In einem Waldstück in Brandenburg

Spaziergänger findet Leiche ohne Kopf

Treuenbrietzen - Ein Spaziergänger hat am Dienstag in einem Waldstück in Brandenburg eine stark verweste Leiche ohne Kopf gefunden. Der oder die Tote lag dort vermutlich seit Monaten.

In einem Waldstück nahe einem Krankenhaus im brandenburgischen Treuenbrietzen hat ein Spaziergänger am Dienstag eine Leiche ohne Kopf gefunden. Er alarmierte die Polizei, die den stark verwesten Körper barg. Einen entsprechenden Bericht der „Märkischen Allgemeinen“ (Mittwoch) bestätigte ein Sprecher der Polizeiinspektion Brandenburg/Havel. Das Geschlecht des Toten sei wie die Todesumstände noch unklar. Eine Suche nach dem fehlenden Schädel blieb zunächst erfolglos. Sie soll am Mittwoch mit Hilfe eines Spezialhundes fortgesetzt werden. Vermutlich habe die Leiche monatelang in einem Gestrüpp gelegen, schreibt das Blatt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion