Zwei Millionen Kinder vom Tod bedroht!

Philippinen: Die Unicef-Spenden-Konten

+
Auf den Philippinen ist das Leid unvorstellbar groß

Manila/München - Das Ausmaß der Verwüstung und des Leids, das Taifun Haiyan angerichtet hat, können wir nur erahnen. Was wir wissen: Die Opfer brauchen Hilfe. Vor allem die Kinder. So können Sie spenden.

Viele von ihnen waren schon vor der Katastrophe von Hunger und Krankheiten bedroht. Jetzt kämpfen Hunderttausende um ihr Leben. Wir möchten die ärmsten und schutzlosesten unter den Opfern unterstützen und starten deshalb schon jetzt mit unserer Weihnachtsaktion zugunsten von Unicef.

Gemeinsam mit Ihnen, liebe Leser, wollen wir dafür sorgen, dass möglichst schnell und unbürokratisch Hilfe auf den Philippinen ankommt.

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ist seit vielen Jahren in der Krisenregion vor Ort. Darunter auch der deutsche Arzt Willibald Zeck (siehe Interview rechts). Unicef kennt die Bedürfnisse der Kinder und der Opfer. Und besitzt das Netzwerk mit lokalen Partnern sowie die Logistik, die in einem solchen Notfall gebraucht wird. Ein Hilfsflug mit 60 Tonnen Gerät und Materialen zur Wasseraufbereitung ist bereits vom Zentrallager in Kopenhagen auf dem Weg ins Krisengebiet. Auch aus den Lagern vor Ort stellt Unicef lebenswichtige Hilfsgüter zur Verfügung. Vor allem für die Kinder.

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, jetzt den Kindern auf den Philippinen zu helfen. Genauso selbstverständlich ist es für uns aber auch, die Partner unser geplanten Weihnachtsaktion 2013 nicht im Stich zu lassen. Heuer möchten wir den Kindern in Bangladesch helfen. Das Land weit weit weg in Südasien gehört zu den ärmsten Regionen der Erde. Nicht umsonst müssen dort schon die Kleinsten mehr als hart arbeiten, um ihre Familie vor dem Verhungern zu retten. Wir werden Ihnen die Geschichten dieser Familien erzählen und Ihnen Projekte vorstellen, wie sich auch in einem korrupten Land wie Bangladesch etwas nachhaltig ändern kann. Und geändert hat. Dank den großzügigen Spenden unserer Leser. Um sowohl den notleidenden Kinder auf den Philippinen als auch in Bangladesch zu helfen, sind ab sofort unsere Unicef-Spenden-Konten geöffnet.

Bitte geben Sie ein Stichwort an („Taifun“ oder „Bangladesch“), damit ihre Spende auch wirklich da ankommt, wo sie hin soll.

DO

tz-Spenden-Konten

Commerzbank 

Kontonummer 326 900 000

Blz 700 800 00

Stadtsparkasse München

Kotonummer 263 525

Blz 701 500 00

Spur der Verwüstung nach Taifun Haiyan

Spur der Verwüstung nach Taifun Haiyan

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Nach Hitze-Wochenende: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern
Nach Hitze-Wochenende: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern

Kommentare