Stadtteil abgesperrt

Spezialeinheiten nach Banküberfall in Duisburg im Einsatz

+
Polizeifahrzeuge sperren in Duisburg eine Straße. Foto: Arnulf Stoffel

Duisburg (dpa) - Nach dem Überfall auf eine Bank in Duisburg spricht die Polizei von einer "Großlage". In der Filiale sollen sich zwei Mitarbeiter aufgehalten haben, als ein bewaffneter Mann am Donnerstagmorgen in die Filiale eindrang.

"Alle zur Verfügung stehenden Kräfte werden alarmiert und hingeschickt", sagte eine Sprecherin. Einsatzkräfte aus Duisburg und Essen würden zusammengezogen. Der Bereich um die Sparkasse im linksrheinischen Duisburger Stadtteil Rumeln-Kaldenhausen wurde weiträumig abgesperrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Alarm an Deutschlands beliebtestem See - mit gravierenden Folgen für die Region
Alarm an Deutschlands beliebtestem See - mit gravierenden Folgen für die Region
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.