1. tz
  2. Welt

Kind hängt süßen Spielplatz-Zettel auf - und bekommt überraschend eine Antwort

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Süßes Schreiben von Kind an Stadt
In einem emotionalen Schreiben wandte sich das Kind an die Stadt - und erhielt überraschend eine Antwort. © notesofgermany/Instagram

Kinder haben häufig die Gabe, in der Not kreativ zu werden. So erging es auch einem Kind in Freiburg, das sich in einem emotionalen Schreiben an die Stadt wandte. Sein Aufruf wurde erhört.

Freiburg - Während Erwachsene ihre Emotionen häufig verstecken, reagieren Kinder oft unmittelbar und lassen sich mehr von ihren Gefühlen leiten. Ähnlich erging es nun offenbar einem Kind in Freiburg. Verwundert stellte es fest, dass jemand die Geräte auf seinem Lieblings-Spielplatz entfernt hatte. Statt Trübsal zu blasen, wurde das Kind aktiv und verfasste eine Nachricht an die Stadt Freiburg, um auf die Situation aufmerksam zu machen, wie BW24 schreibt.

Niedliche Krakelschrift: Zettel von Kind aus Freiburg geht auf Instagram viral

In niedlicher Krakelschrift wandte sich das Kind an die Stadt - und hängte seine Anfrage an einen Baum. Der Zettel wurde fotografiert und von der Instagram-Seite „notesofgermany“ geteilt:

Das Anliegen blieb nicht unbemerkt. Wie ein zweites Foto zeigt, beantwortete eine nette Anwohnerin die Anfrage des Kindes. „Liebes Kind“, schreibt sie. „Falls du den Spielplatz gleich hier ums Eck meinst (Froschspielplatz/Archespielplatz): Die entfernten Spielgeräte wurden von einem Pilz befallen. Es gibt aber eine gute Nachricht für dich. Der Spielplatz wird bald komplett neu gestaltet. Hierfür gab es sogar eine Bürgerbeteiligung, das heißt, die Kinder und Eltern konnten Vorschläge machen und mitentscheiden, wie der neue Spielplatz aussehen wird. Viele Grüße, Christiane.“

Zettel rührt die Notes-of-Germany-Follower: „Es gibt sie noch, die guten Nachrichten“

Auf Instagram sorgte die Geschichte für ein Schmunzeln bei vielen Nutzern. Mehr als 1.700 gaben dem Beitrag einen Daumen nach oben (Stand 12. Oktober, 17.03 Uhr). „Das ist ja süß“, heißt es dort. „Es gibt sie noch, die guten Nachrichten.“ Der Zettel des Kindes aus Freiburg ist derweil nicht die einzige Botschaft, die bei „notesofgermany“ viral ging. Kürzlich löste etwa ein kurioser Zettel aus Stuttgart wilde Diskussionen im Netz aus und auch in Mannheim wandte sich ein Mann mit einem denkwürdigen Zettel an die Nachbarschaft.

Auch interessant

Kommentare