Spielzeug kaufen – so finden Sie die besten Schnäppchen

+
Bevor Sie Spielzeug kaufen, sollten Sie die Preise vergleichen.

Ob Geburtstag oder Weihnachten – wenn Sie Ihr Kind fragen, was es sich wünscht, kommt meist die Antwort: „Spielzeug“. Kaufen Sie aber, ohne die Preise zu checken, kann das unnötige Löcher in Ihre Haushaltskasse reißen. Wir haben Tipps, wie Sie Ihrem Kind eine Freude machen und dabei sparen.

Preise im Internet vergleichen

Sie kennen das: Die Wünsche der Kinder sind unendlich – ganz im Gegensatz zu Ihrem Budget. Wenn Sie Spielzeug kaufen, vergleichen Sie immer die Preise, um Geld zu sparen. Im Internet gibt es dafür spezielle Preisvergleichsportale. Dort geben Sie das gesuchte Spielzeug ein und die Seite zeigt Ihnen, in welchem Online-Shop Sie dafür am wenigsten zahlen müssen.

Lassen Sie sich aber nicht ausschließlich von günstigen Preisen verführen. Laut einer Umfrage des Portals Gutscheinsammler sind nachvollziehbare Geschäftspraktiken für Kunden besonders wichtig. Achten Sie also darauf, dass der Anbieter über ein Prüfsiegel verfügt – so gehen Sie sicher, dass Sie einen vertrauenswürdigen Anbieter ausgewählt haben.

Suchen Sie nach speziellen Sonderangebote oder Nachlassaktionen einzelner Shops bewerben. Dabei haben Sie die Chance, nochmals Geld zu sparen. Viele Internethändler geben Gutscheine oder Codes heraus, mit denen Sie sparen können.

Gebrauchtes Spielzeug kaufen

Bei Online-Aktionen bieten sich Ihnen ebenfalls häufig Gelegenheiten, Schnäppchen zu machen. Hier finden Sie meistens eine riesige Auswahl an neuen und gebrauchten Angeboten. Die Neuware ist oft noch original verpackt und hat sogar noch Garantie. Dieses Spielzeug wird meistens angeboten, weil es doppelt geschenkt und der Kassenbon verschwunden ist. Gewiefte Schnäppchenjäger suchen besonders in der Zeit nach Weihnachten oder Ostern nach einem Geschenk – dann gibt es die meisten Angebote. Auch Spielwaren aus zweiter Hand sind oft noch hervorragend in Schuss – sei es, weil es kaum benutzt wurde oder weil das Kind gut darauf aufgepasst hat. Wenn Sie dabei auf die Bewertungen des Anbieters achten und die Bilder des Artikels prüfen, können Sie hier bedenkenlos Spielzeug kaufen.

Auch bei Online-Kleinanzeigen haben Sie die Chance, Geld zu sparen. Hier bieten Privatleute ebenfalls neue oder gebrauchte Spielwaren an. Anders als bei einer Auktion steht der Preis meistens schon fest oder ist eine Frage des eigenen Verhandlungsgeschicks. Haben Sie Glück, wohnt ein Anbieter bei Ihnen in der Nähe – so bietet sich die Gelegenheit, das Angebot zu prüfen, bevor Sie das Spielzeug kaufen. Außerdem gibt es bei den Kleinanzeigen oft Ersatzteile für Spielwaren zu finden, die nicht mehr auf dem Markt sind.

Kleinanzeigen gibt es nicht nur im Internet. In den lokalen Zeitungen und Anzeigenblättern finden sich ebenfalls immer wieder günstige Angebote von Privatleuten.

Flohmärkte nutzen

In vielen Krippen, Kindergärten und Schulen finden in regelmäßigen Abständen Flohmärkte statt. Dort gibt es neben Kleidung und Ausstattung auch Spielzeug zu kaufen. Zwar finden Sie hier keine Neuware, die Preise sind allerdings meistens sehr günstig. Dazu bietet sich die Gelegenheit, mit anderen Eltern über deren Erfahrungen mit dem jeweiligen Spielzeug zu sprechen. Wann diese Flohmärkte stattfinden, steht in der Zeitung oder auf speziellen Flohmarktseiten.

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare