1. tz
  2. Welt

Schon der elfte Fall auf Sri Lanka: Mann stirbt nach tagelangem Warten auf Benzin an Tankstelle

Erstellt:

Von: Nadja Zinsmeister

Kommentare

Rollerfahrer und Autofahrer warten in langen Schlangen an einer Tankstelle in Colombo, Sri Lanka.
Rollerfahrer und Autofahrer warten in langen Schlangen an einer Tankstelle in Colombo, Sri Lanka. © Eranga Jayawardena/AP/dpa

Er hatte tagelang an einer Tankstelle ausgeharrt, in der Hoffnung auf Benzin: Auf Sri Lanka ist ein Mann in seinem Auto gestorben, mit dem tragischen Tod ist er nicht der einzige.

Colombo - In Sri Lanka hat sich eine tragische Geschichte ereignet: Beim tagelangen Warten auf Benzin an einer Tankstelle ist am Donnerstag (24. Juni) ein Mann in seinem Auto gestorben. Polizeiangaben zufolge habe er zuvor ganze fünf Tage an der Tankstelle in einer Stadt nahe der Hauptstadt Colombo in seinem Auto ausgeharrt, nur um am Ende tanken zu dürfen.

Mann stirbt an Tankstelle im Auto - Tagelanges Warten auf Benzin in Sri Lanka

Der 63 Jahre alte Mann hatte demnach in Anguruwatota, eine Stadt rund 70 Kilometer von der Hauptstadt Sri Lankas entfernt, tanken wollen und wegen der langen Schlange tagelang in seinem Auto gewartet. Vermutlich sei er an einem Herzinfarkt gestorben, möglicherweise ausgelöst von seinem langen Aufenthalt in der großen Hitze. Der Mann habe noch über Schmerzen in der Brust geklagt, kurz darauf sei er gestorben. Das sagten Mitarbeitende eines örtlichen Krankenhauses, in das der Mann gebracht worden sei. Im Krankenhaus wurde er für tot erklärt.

Mit dem tragischen Tod während des Wartens auf Benzin ist der 63-Jährige in Sri Lanka nicht der Einzige. Offiziellen Angaben zufolge sollen in den vergangenen Wochen mindestens elf weitere Menschen beim Warten an Tankstellen in Sri Lanka gestorben sein. Seit einiger Zeit gibt es auf der Insel immer wieder lange Schlangen für Benzin und viele Menschen müssen tagelang in ihren Autos warten, bis sie tanken dürfen.

Auf Twitter zeigen mehrere Bilder die langen Warteschlangen in Sri Lanka, wie beispielsweise auch eine japanische Tageszeitung ein Foto veröffentlicht:

Sri Lanka: Mann stirbt beim Warten auf Benzin - Land in Wirtschaftskrise

Grund für die langen Wartezeiten die schlimmste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten, in der sich Sri Lanka aktuell befindet. Der Staat hat wegen seiner starken Verschuldung Schwierigkeiten, wichtige Güter wie Lebensmittel oder Medikamente, aber auch Gas und Treibstoff zu importieren. Aus diesem Grund hat die Regierung in Sri Lanka unter anderem Indien und China sowie internationale Organisationen um Hilfe gebeten. In Deutschland steigen aktuell die Spritpreise. (nz/dpa)

Auch interessant

Kommentare