Stadt kämpft gegen Blutegel-Plage

Hanoi - Blutegel haben sich in zwei Randgebieten von Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam massenhaft vermehrt und machen den Einwohnern dort das Leben schwer.

In der Gegend hat eine Firma bis vor kurzem Blutegel aufgekauft. Viele Leute zogen die Tiere deshalb in ihrem Garten, um sie dem Unternehmen zu verkaufen. Doch musste die offenbar nicht angemeldete Firma vor einem Monat schließen.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Seitdem werden immer mehr Blutegel in Teichen und Tümpeln entdeckt, wie das Nachrichtenportal “VietnamNet“ am Mittwoch berichtete. Das Volkskomitee tue alles, um der Plage Herr zu werden, berichteten Zeitungen. Blutegel werden in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt, um verschiedene Krankheiten zu heilen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare