Starkes Erdbeben erschüttert Hauptstadt Costa Ricas

San José - Ein starkes Erdbeben hat am Freitag die costaricanische Hauptstadt San José erschüttert. Über größere  Schäden oder Verletzte ist bisher nichts bekannt.

Nach Angaben der amerikanischen Erdbebenwarte ereignete sich das Erdbeben der Stärke 6,0 gegen 16.48 Uhr Ortszeit (00.48 Uhr MESZ) in dem mittelamerikanischen Land. Ein Sprecher des Seismologischen und Vulkanischen Instituts in San José, Juan de Dios Castillo, sagte, es seien keine größeren Gebäudeschäden gemeldet worden. Während des Bebens seien Gegenstände heruntergefallen, es gebe aber keine Informationen über Verletzte.

Das Epizentrum habe 25 Kilometer nordwestlich von San José in Santiago de Puriscal gelegen, die Tiefe habe 70 Kilometer betragen. Bei einem Erdbeben der Stärke 6,1 waren in Costa Rica am 8. Januar 2009 mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Im vergangenen Oktober hatte es in Costa Rica ein Beben der Stärke 5,9 gegeben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare