Stars im Nürnberger Zoo: Eisbären Aleut und Gregor

1 von 5
Die Eisbärin Vera spielt am Freitag im Tiergarten in Nürnberg mit ihren Jungen Gregor und Aleut. Die fast vier Monate alten Jungtiere sind für Besucher seit über einer Woche zu sehen. Am 23. März haben sie erstmals ihre Höhle verlassen und das Gehege erkundet.
2 von 5
Die Eisbärin Vera spielt am Freitag im Tiergarten in Nürnberg mit ihren Jungen Gregor und Aleut. Die fast vier Monate alten Jungtiere sind für Besucher seit über einer Woche zu sehen. Am 23. März haben sie erstmals ihre Höhle verlassen und das Gehege erkundet.
3 von 5
Die Eisbärin Vera spielt am Freitag im Tiergarten in Nürnberg mit ihren Jungen Gregor und Aleut. Die fast vier Monate alten Jungtiere sind für Besucher seit über einer Woche zu sehen. Am 23. März haben sie erstmals ihre Höhle verlassen und das Gehege erkundet.
4 von 5
Die Eisbärin Vera spielt am Freitag im Tiergarten in Nürnberg mit ihren Jungen Gregor und Aleut. Die fast vier Monate alten Jungtiere sind für Besucher seit über einer Woche zu sehen. Am 23. März haben sie erstmals ihre Höhle verlassen und das Gehege erkundet.
5 von 5
Die Eisbärin Vera spielt am Freitag im Tiergarten in Nürnberg mit ihren Jungen Gregor und Aleut. Die fast vier Monate alten Jungtiere sind für Besucher seit über einer Woche zu sehen. Am 23. März haben sie erstmals ihre Höhle verlassen und das Gehege erkundet.

Nürnberg - Stars im Nürnberger Zoo: Eisbären Aleut und Gregor

Auch interessant

Meistgesehen

Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu
Ärzte zufrieden mit Gesundheit der Höhlenjungen
Ärzte zufrieden mit Gesundheit der Höhlenjungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.