1. tz
  2. Welt

Sternekoch polarisiert mit Aussagen gegen Veganer

Erstellt:

Kommentare

Koch Max Stiegl sitzt in seinem Restaurant in Wien und lächelt.
Der österreichische Koch Max Stiegl spricht sich gegen Veganer in seinem Restaurant aus. © Alex Halada/Imago

Der österreichische Koch Max Stiegl hat mit einigen Aussagen gegen Veganer für Aufsehen gesorgt. Der Spitzenkoch will keine Veganer in seinem Restaurant haben.

Purbach am Neusiedler See – Sich vegan zu ernähren bedeutet, auf Nahrungsmittel mit tierischem Ursprung zu verzichten. Bei vielen veganen Personen hat dieser Lebensstil einen ethischen Ursprung: Veganismus stützt sich häufig auf Argumente des Umwelt- und Tierschutzes sowie des Welthungers, aber auch Gesundheit und Religion spielen bei einigen Veganern eine Rolle. Diese Ernährungsmethode scheint jedoch immer wieder auf polarisierende Meinungen zu stoßen. So auch bei dem österreichischen Koch Max Stiegl, der sich mit deutlichen Worten im Kurier gegen Veganer stellte und äußerte, dass wenn Veganer nicht in sein Restaurant kämen, sei ihnen das willkommen.
24hamburg.de* verrät, welche Äußerungen der Spitzenkoch noch gegen Veganer tätigte.

Im Internet führten Stiegls Äußerungen zu einer hitzigen Debatte, bei der sich einige Facebook-User auf die Seite des Spitzenkochs stellten, andere wiederum konnten seine Aussagen nicht nachvollziehen. Sternekoch Stiegl arbeitet im burgenländischen Gut Purbach in Purbach am Neusiedler See und wurde von dem Restaurantführer „Gault & Millau“ als „Koch des Jahres 2021“ ausgezeichnet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare