Himmelsspektakel im August

Sternschnuppen im August 2017: So sehen Sie die Perseiden

+
Eine Sternschnuppe am Himmel über der katholischen Kirche St. Kasimir in Vselyub (Weißrussland).

Sternschnuppen im August 2017: In der Nacht sind am Himmel über Deutschland wieder Perseiden zu sehen. Hier finden Sie alle Informationen.

Update vom 15. November 2017: Am Freitag und Samstag können wir wieder ein Himmelsphänomen über Deutschland bestaunen. Wir haben zusammengefasst, wo, wann und wie Sie die Sternschnuppen im November 2017, die Leoniden, beobachten können.

Update vom 20. Oktober 2017: An diesem Wochenende gibt es wieder ein Himmelsspektakel über Deutschland. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Sternschnuppen im Oktober 2017, die Orioniden, sehen können.

Update vom 18. August 2017: Der August ist gespickt vor lauter Himmelsspektakel. Nach der partiellen Mondfinsternis und den Perseiden kommt nun die totale Sonnenfinsternis. Wir erklären Ihnen alles rund um die SoFi 2017 und wo sie zu sehen ist.

Mit dem Sternschnuppenschauer der Perseiden geht im August 2017 schon kurz nach der partiellen Mondfinsternis das nächste Himmelsschauspiel über die Bühne. 

In der Nacht vom 12. auf den 13. August kann man besonders viele Sternschnuppen am Nachthimmel beobachten. Aber auch in den Tagen rund um dieses Datum kann man die Perseiden sehen. Hier sind alles Infos dazu, wo und wann man sie am besten sieht. 

Sternschnuppen in der Nacht: Was sind die Perseiden im August 2017 überhaupt? 

Die Bezeichnung Sternschnuppenschauer der Perseiden leitet sich aus den Sternbildern ab. Die Sternschnuppen, die man im August (und insbesondere in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2017) sehen kann, kommen aus dem Sternbild des Perseus. Er war ein griechischer Held, deswegen heißen die Sternschnuppen Perseiden. Im Volksmund werden sie auch "Laurentius-Tränen" genannt, da die Sternschnuppennacht oft auf den Tag des römischen Märtyrers Laurentius, den 10. August, fällt. Er wurde am 10. August 258 auf Befehl des römischen Kaisers Valerian zu Tode gefoltert. Die vielen herabfallenden Sternschnuppen lassen dann ein Bild entstehen, bei dem man meinen könnte, der Himmel weine. 

Bei den Perseiden handelt es sich um Trümmer aus dem Weltall, die in die Erdatmosphäre eindringen und schlagartig verglühen. Mit unglaublichen 216.000 Kilometern pro Stunde rasen sie durchs All und gehören damit zu den schnellsten Sternschnuppen. Als abgesplitterte Trümmer vom Kometen "Swift-Tuttle" sausen sie los und fallen schließlich in Richtung Erdatmosphäre. Dort verglühen sie - dieser Vorgang führt dazu, dass sie als Sternschnuppen wahrgenommen werden. Temperatur beim Verglühen in der Erdatmosphäre: 2.000 Grad Celsius.

Perseiden: Video zeigt Sternschnuppen im August 2017 im Zeitraffer

Perseiden 2017: Termin, Start und Ende der Sternschnuppen

Die beste Sternschnuppennacht ist in diesem Jahr in der Nacht vom 12. August 2017 auf den 13. August. In dieser Nacht erwarten die Astronomen besonders viele Sternschnuppen, mit mehr als 100 Stück pro Stunde ist es tatsächlich ein Perseidenschauer. Wie Astronews berichtet, sollen sogar 150 Sternschnuppen pro Stunde möglich sein.

Der beste Zeitraum, um die Sternschnuppen zu sehen, ist natürlich nachts. Bei klarem Himmel kann man in der Stunden über 100 kleine Lichtblitze sehen.

Allerdings ist die Sicht durch den Mond eingeschränkt. Der noch zu Dreiviertel volle Mond geht gegen 20.40 Uhr auf und stört dann mit seinem noch sehr hellen Licht die ganze Nacht über die Beobachtung der Sternschnuppen.

Aber: Da bei den Perseiden aber sehr viele helle Sternschnuppen vorkommen, sind einige von ihnen auch unter diesen Lichtverhältnissen gut sichtbar. 

Einen weiteren Tipp gibt Caroline Liefke von der Vereinigung der Sternfreunde: „Frühaufsteher haben bessere Chancen - die müssen dann allerdings bereits gegen drei Uhr nach den Perseiden Ausschau halten.“ Übrigens: Falls Sie zu denjenigen gehören, die die Perseiden 2017 nicht abwarten wollen: Schon jetzt sind vermehrt Sternschnuppen zu sehen. 

Perseiden 2017: Wie und wo kann man die Sternschnuppen sehen?

Wer die Perseiden am Himmel beobachten will, sollte das Sternbild Perseus ausfindig machen. Denn: Aus diesem Sternbild scheinen die Sternschnuppen zu kommen. Astronomen bezeichnen diesen Ausstrahlungspunkt des Sternschnuppenschauers als "Radiant".

Aber wie findet man das Sternbild Perseus denn genau? Es liegt unterhalb des bekannten und auffälligen Sternbilds Kassiopeia, das wegen seiner Form auch Himmels-W genannt wird. Wer damit nichts anfangen kann: Auf der Seite „Lehrer Online“ wird mit einem Bild erklärt, wie Sie das Sternbild Perseus am Himmel finden.

Die Sternschnuppen sind aber am gesamten Himmel zu sehen und nicht nur im Bereich des Sternbildes Perseus.

Die Perseiden kann man in ganz Deutschland sehen. Astronomen empfehlen, dass Perseiden-Jäger sich möglichst einen hübschen Ort weit weg von der Großstadt suchen sollten. Am besten eignet sich ein Ort mit möglichst wenig Licht, vielleicht sogar auf einem Berg.

Hier haben wir die besten Orte rund um München: Da andere Lichtquellen die Sicht beeinträchtigen, lohnt es sich, raus in das Münchner Umland zu fahren und so den Lichtern der Stadt zu entkommen. Für alle, die es Samstagnacht nicht aus der Stadt raus schaffen, gibt es aber auch in München gute Orte, um die Sternschnuppen zu beobachten. 

Vom Berg im Olympiapark in München hat man einen guten Ausblick. 

Der Berg im Olympiapark oder andere Parks, wie zum Beispiel der Englischer Garten oder der Westpark, eignen sich gut, um das Himmelsschauspiel zu sehen. Außerdem gibt es auch einige Sternwarten in München, von denen aus man die Sternschnuppen natürlich noch besser sehen kann. 

Auch in anderen Großstädten sollten Sie also darauf achten, dass sich nicht zu viele Lichtquellen um Sie herum befinden. Also: Raus auf der Stadt, ab ins Umland - und die Sternschnuppennacht genießen!

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Längste und größte Dino-Spur - Wer war das?
Längste und größte Dino-Spur - Wer war das?
Seltener U-Boot-Fund aus dem Erstem Weltkrieg
Seltener U-Boot-Fund aus dem Erstem Weltkrieg

Kommentare