Unbeliebte Mitbewohner im Herbst

Stinkwanzen vertreiben: Hilfreiche Tipps, um die fiesen Plagegeister loszuwerden

Aufgrund des Klimawandels werden uns Stinkwanzen in den kommenden Jahren häufiger begegnen.
+
Aufgrund des Klimawandels werden uns Stinkwanzen in den kommenden Jahren häufiger begegnen.

Im Herbst sind Stinkwanzen auf dem Vormarsch – auch in unseren Wohnungen. Da will sie aber niemand haben. Sechs Tipps helfen, um sie loszuwerden.

Nordrhein-Westfalen – Im Herbst erleben wir eine regelrechte Invasion der Stinkwanzen. Höchste Zeit also, sich etwas zu überlegen, wie man die lästigen Viecher loswird – denn wer den Fehler schon einmal gemacht hat, weiß: Töten ist die denkbar schlechteste Idee, berichtet RUHR24.de*.

Welche hilfreichen Tipps gibt es sonst, um die lästigen Stinkwanzen loszuwerden*? Stark riechende Substanzen und Öle können dabei helfen, die Plagegeister zu vertreiben.

Um die Tierchen gar nicht erst im Haus einziehen zu lassen, sollten undichte Stellen überprüft werden. Auf dem Dachboden oder im Keller befinden sich häufig kleine Lecks. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare