Sand statt Felsen

Mysteriös! Verschwundener Strand taucht nach 30 Jahren wieder auf

Dooagh/Irland - Und plötzlich war er wieder da: Ein Strand an der irischen Westküste ist nach über 30 Jahren wieder aufgetaucht - für das angrenzende Dorf ein touristischer Glücksfall.

1984 war er quasi über Nacht einfach weg: der Strand von Dooagh in Irland. Ein schwerer Sturm hatte den Sand der Bucht ins Meer geschwappt. Zurück blieben nur Felsen und Steine.

Doch jetzt ist er wieder da. Wie CNN berichtet, tauchte der Sandstrand wiederum nach einem Sturm wieder auf - Meer und Wind hatten die Sandkörner zurückgebracht.

Die Menschen in Dooagh freuen sich über die plötzlich zurückgewonnene Sandbucht - vor allem, weil sie dem Tourismus zuträglich sein dürfte. 

So sah die Bucht von Dooagh noch im März aus:

Rubriklistenbild: © Achill Tourism

Auch interessant

Meistgelesen

Skandal-Aushang: Hotel fordert Juden zum Duschen auf
Skandal-Aushang: Hotel fordert Juden zum Duschen auf
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Fahrer rast in Pizzeria bei Paris: Mädchen (13) tot, Junge (3) in Lebensgefahr
Fahrer rast in Pizzeria bei Paris: Mädchen (13) tot, Junge (3) in Lebensgefahr

Kommentare