Neues Kunstwerk entdeckt

Fans überrascht: Deutsche Streetart-Künstlerin meldet sich plötzlich zurück - mit ernster Botschaft

"An der Farbe im Gesicht stört sich nur ein Blödewicht" - Barbara
+
"An der Farbe im Gesicht stört sich nur ein Blödewicht" - Barbara

Seit über einem Jahr war es still geworden um die deutsche Streetart-Künstlerin Barbara. Jetzt ist ein neues Werk von ihr aufgetaucht. Ihre Fans feiern ihr Comeback.

  • Die Streetart-Künstlerin Barbara meldet sich nach über einem Jahr wieder zurück.
  • Mit ihrem neuen Kunstwerk spricht sie ein brandaktuelles Thema an.
  • Ihre Fans feiern die Rückkehr der Künstlerin mit zahlreichen Posts auf Instagram.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus dem Nachrichten-Ressort gibt es in unserer App.

Heidelberg - Sie ist wieder da. Nach über einem Jahr ist ein neues Kunstwerk der Streetart-Künstlerin Barbara aufgetaucht. Immer wieder hat sie mit politischen Statements, die sie an Häuserfassaden oder Laternenmasten geklebt hat, auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt meldet sich die ursprünglich aus Berlin stammende Künstlerin mit einem Foto ihres neusten Plakats auf Instagram zurück. Ihren Fans gefällt es. 

Gewohnt minimalistisch in schwarz-weiß ist auf ihrem neuen Plakat zu lesen: „An der Farbe im Gesicht, stört sich nur ein Blödewicht.“ Damit nimmt die anonyme Künstlerin „Barbara.“ - der Punkt hinter dem Namen ist stets dabei - Bezug auf die Unruhen in den USA. Dort ist der Afroamerikaner George Floyd bei einer brutalen Verhaftung durch mehrerer Polizisten zu Tode gekommen. Seitdem finden in Amerika immer wieder Demonstrationen gegen Rassismus statt. 

Streetart-Künstlerin Barbara kündigt an, dass sie wieder zurück ist

Ihr Foto auf Instagram hat sie mit dem Hashtag #blacklivesmatter gekennzeichnet. Unter diesem Motto wurden auch in Deutschland jüngst zahlreiche Demonstrationen abgehalten. Es war nicht das erste Mal, dass Barbara ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt hat. Schon frühere Werke haben sich mit dem Thema beschäftigt. 

Endlich ein Lebenszeichen der Streetart-Künstlerin haben sich vor allem ihre Fans bei dem neuen Post gedacht. Ihr letztes Foto hat Barbara im Mai 2019 hochgeladen. Jetzt finden sich in der Kommentar-Spalte zahlreiche „Welcome back“-Posts. Ein Fan schreibt beispielsweise: „Du bist noch am Leben? Endlich mal gute Nachrichten!!“ Und auch die Künstlerin selbst gibt Grund zur Hoffnung, bald wieder mehr von ihr zu sehen. Mit den beiden Hashtags #kleineslebenszeichenvonbarbara und #illbeback kündigt sie ihre Rückkehr an.

Streetart-Künstlerin Barbara tritt in berühmte Fußstapfen

Nicht nur Barbara nimmt sich dem Rassismus-Thema in den USA an. Der wohl bekannteste Streetart-Künstler Banksy, der erst kürzlich während der Hochphase der Corona-Pandemie mit einem Bild eines Kindes, das mit einer Krankenschwester-Puppe spielt, auf sich aufmerksam gemacht hat, hat ein Bild zum Tod von George Floyd gepostet.

Auch ein berühmtes Bild von Banksy im englischen Bristol wurde passend zu den Corona-Maßnahmen mit einer Schutzmaske versehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare