Stromausfall in Frankreich

2300 Passagiere verbringen Nacht im Zug

+
Der Bahnstreik sorgt in Frankreich für erhebliche Behinderungen und Zugausfälle.

Paris - Wegen eines Stromausfalls in der Oberleitung haben rund 2300 Passagiere in Frankreich eine Nacht im Zug verbringen müssen. War es ein Anschlag?

Eine Sprecherin der Staatsbahn SNCF erklärte am Sonntag, von dem Stromausfall seien zwei Züge betroffen gewesen. Die Panne sei möglicherweise durch Schüsse auf Isolatoren an der Leitung verursacht worden. Die SNCF werde Strafanzeige stellen.

Die Nacht sei für die Passagiere sowie für das Personal der beiden Züge "schwer gewesen", sagte die Sprecherin. Der seit Tagen andauernde Streik bei der Staatsbahn habe die Lage zusätzlich erschwert.

Der Bahnstreik sorgt in Frankreich bereits seit Dienstagabend für erhebliche Behinderungen und Zugausfälle. Der Ausstand soll auch am Montag fortgesetzt werden, dem ersten Tag der Abiturprüfungen in Frankreich.

AFP

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland
Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare