Studie: Immer mehr Lebensmittel enthalten billiges Fett

+
Palmölfrucht: Umweltschützer kritisieren, dass für Ölpalmen-Plantagen Regenwald zerstört wird, der für die Regulierung des Weltklimas wichtig ist. Foto: Christiane Oelrich

Berlin (dpa) - In immer mehr Lebensmitteln kommt billiges Fett vor. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Ratgeberportals Codecheck mit mehr als 115 000 Lebensmitteln, die heute in Berlin veröffentlicht wurde.

Demnach stieg die Zahl der Lebensmittel mit Palmöl seit Beginn der Erhebung Ende 2012 im Schnitt um 6,5 Prozent. In Einzelfällen wie etwa bei Nuss- und Schokocremes lag der Anstieg demnach sogar bei 26 Prozent.

Das Öl wird aus den Früchten und Kernen der Ölpalme gewonnen und ist billiger als andere Pflanzenöle. Umweltschützer kritisieren, dass für Ölpalmen-Plantagen Regenwald zerstört wird, der für die Regulierung des Weltklimas wichtig ist.

WWF-Studie zu Palmöl

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare