In Zuffenhausen

Sprengung in Stuttgart: Polizei jagt verdächtigen Gegenstand in die Luft

Im Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen fanden Passanten verdächtige Tüten. Nachdem die Polizei das Gebiet abgesperrt hatte, gab es eine Explosion!

In Stuttgart ist ein Gegenstand kontrolliert gesprengt worden. (Symbolfoto)

Stuttgart - Ein 24-Jähriger fand am Sonntag (26. Juli) im Stadtteil Zuffenhausen mehrere verdächtige Gegenstände. Zusammen mit einer 46-Jährigen rief er die Polizei an, damit diese sich um die Tüten kümmern. Diese standen in der Straße „Am Stadtpark“. Wie sie dahinkamen und warum sie dort platziert wurden, ist bislang unklar. Über den Polizei-Einsatz berichtet HEIDELBERG24.de*.

Die angerückte Polizei untersuchte die verdächtigen Tüten und machte eine beunruhigende Entdeckung. Darin befanden sich mehrere Gläser und Drähte. Die Behälter waren mit einer unbekannten Substanz gefüllt. Da die Beamten von einem Sprengstoff ausgehen mussten, wurde der Bereich abgesperrt und die Entschärfer des Landeskriminalamtes alarmiert. Diese nahmen später eine kontrollierte Sprengung vor. Wobei es sich bei dem gesprengten Gegenständen handelte, erfahren Sie auf Heidelberg24.de (dh) Heidelberg24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © MDR/ Jörg Simon

Auch interessant

Kommentare