Suche nach vermisstem Joshua (6) eingestellt

+
Rettungskräfte auf der Saale bei der Suchaktion nach dem kleinen Joshua

Weißenfels/Halle - Drei Wochen nach dem Verschwinden des kleinen Joshua in Weißenfels in Sachsen-Anhalt ist die Suche nach dem Sechsjährigen vorerst eingestellt worden. Er wird seit Mitte Februar vermisst.

Helfer hatten am Samstag erneut erfolglos in der Saale nach dem Jungen gesucht. "Bis wir neue Ansatzpunkte haben, stellen wir die Suche ein, so tragisch das für die Angehörigen ist", sagte ein Sprecher der Polizei in Halle am Sonntag.

Lesen Sie auch:

Keine Spur von vermisstem Sechsjährigen

Joshua war am 18. Februar mit seiner fünf Jahre alten Schwester nicht vom Spielen nach Hause gekommen. Das Mädchen wurde noch am selben Abend an einem Wehr in Weißenfels tot aus der Saale geborgen. Laut Obduktion ist sie ertrunken. Die Polizei geht davon aus, dass auch ihr Bruder in den Fluss gefallen ist und starb.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.