Twitter-Nutzer verärgert

Nervender Supermarkt-Fehler: Warum machen ihn noch immer so viele? Kassiererin appelliert an Kunden

Ein verbreiteter Nerv-Fehler an der Supermarkt-Kasse schlägt Wellen bei Twitter. Warum begehen ihn immer noch so viele?

München - Sehen Sie auch gleich, worüber sich so viele bei untenstehendem Foto aus einer Rewe-Filiale ärgern? Ein Twitter-Nutzer aus Hamburg mit stattlichen 15.000 Followern hat es gepostet. Es sei wohl gar nicht sein Einkauf, und eigentlich wollte er mit seinem Tweet eher etwas ganz anderes ausdrücken. Doch gleich reihenweise Nutzer echauffieren sich über einen immer noch sehr weit verbreiteten Fehler an der Supermarkt-Kasse.

Nerv-Fehler an der Supermarkt-Kasse: Rewe-Foto schlägt Wellen auf Twitter

Sie schreiben: „Leute die so die Flaschen auflegen“, „Boah. Wer legt denn die Flaschen so aufs Band“, „Flaschen immer längs aufs Band“, „Flaschen in Richtung Band! So wichtig“, „Die Flaschen liegen falsch“ - nicht die einzigen Reaktionen in diese Richtung.

Flaschen längs zum Kassenband! Supermarkt-Fehler sorgt immer wieder für Ärger

Tatsächlich zählt der Fehler zu den Klassikern, der viele Supermarkt-Kunden auf die Palme bringt. Das zeigt sich auch bei Reddit. Dort gibt es einen langen Thread zum Thema. Ein Nutzer schreibt für knapp 200 Likes: „Das ist so eine Sache, die mich sehr an der Menschheit zweifeln lässt. Es gibt genau eine korrekte Variante, Flaschen auf ein Kassenband zu legen: Längs! Und dennoch sehe ich so gut wie jeden Tag Menschen, die mit totem Blick auf ihre hin und herrollenden, den Warentrenner verschiebenden Flaschen blicken (Arg!) oder sie aufrecht hinstellen und sich dann wundern, dass die Flaschen umfallen (Aaaaaaarg!!).“

Ein User berichtet bei Reddit von einem besonders skurrilen Erlebnis: „Letztens im Supermarkt hat sich eine Person hinter mir angestellt, eine Flasche quer auf das Band gelegt und ist dann nochmal weggegangen, um noch irgendetwas zu holen. Da die Flasche immer weiter nach hinten gerollt ist, während die Schlange sich immer weiter in Richtung Kasse bewegte, war ich so frei und habe die Flasche der fremden Person gedreht, sodass sie längs liegt und ihre Reise Richtung Kasse antreten konnte. Als die querlegende Person wenige Augenblicke später wiederkam, schaute sie mich verdutzt an, dreht die Flasche wieder quer und nahm sie regelmäßig in die Hand um sie weiter Richtung Kasse zu legen.“

Flaschen längs zum Kassenband! Kassiererin appelliert an Kunden

Klar, das Thema ist keine große Sache. Aber offensichtlich scheint es viele Menschen zu beschäftigen. Das zeigt sich auch immer wieder bei Twitter, wo sich Kunden deswegen über andere aufregen. Vor einigen Monaten hat auch eine Frau, die nach eigenen Angaben als Kassiererin arbeite, gleich einen Dreifach-Appell an die Menschheit gerichtet „Legt Obst, was gewogen werden muss, nach Art zusammen aufs Band. Ich wiege ungern fünfmal eine Möhre. Legt Flaschen längs auf das Band, tut ihr dies nicht, rollen die und das ist eher unpraktisch. Hohe Gegenstände legen, sonst macht es klirr.“

Vielleicht helfen diese Appelle und dieser Artikel ja manchen Supermarkt-Kunden beim nächsten Mal dran zu denken. Nicht nur in der Corona-Krise hatten die Kassenkräfte einen besonders harten Job zu bewältigen. Deswegen sollte man auch über die Methode einer besonders einfallsreichen Twitter-Nutzerin, um diese zu ärgern, nur schmunzeln, sie aber nicht nachmachen:

Unsere Kollegen von Buzzfeed.de* haben gleich 23 Fehler gesammelt, die zu vermeiden sind, weil man mit ihnen Supermarkt-Mitarbeiter richtig wütend machen kann. *Buzzfeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (lin)

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Kommentare