Aktion mit Botschaft

Seltsame Symbole tauchen auf Marktplatz in Gemeinde bei Stuttgart auf - sie deuten auf eine Katastrophe

Die Pflastersteine auf dem Marktplatz in Schorndorf sind mit 37.000 Kreidekreuzen bemalt.
+
Die Pflastersteine des oberen Marktplatz in Schorndorf waren am Freitag über und über mit Kreidekreuzen bemalt.

Unbekannte haben den Marktplatz in Schorndorf für die Verbreitung einer politischen Botschaft genutzt. Auf den Pflastersteinen waren am Freitag kleine Kreuze gemalt. Erst eine Pressemitteilung konnte den Hintergrund der Aktion klären.

Schorndorf - Am vergangenen Freitag haben Unbekannte die Pflastersteine auf dem oberen Marktplatz in Schorndorf mit 37.000 kleinen, weißen Kreidekreuzen gemalt. Sie wollen damit einen Antrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat unterstützen.

Wie BW24* berichtet, fordern die Unbekannten, dass Schorndorf Flüchtlinge aufnimmt – zum Beispiel aus dem griechischen Lager Moria. Jedes der 37.000 Kreidekreuze steht für einen der Flüchtlinge, die dort seit Wochen unter widrigsten Bedingungen ausharren.

Schorndorf ist die drittgrößte Stadt im Rems-Murr-Kreis und der Geburtsort von Gottlieb Daimler (BW24* berichtete)

.*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare