Tabubruch: US-Produzent dreht Bin-Laden-Porno

+
In Osama bin Ladens Versteck sollen Videos mit pornografischen Inhalten gefunden worden sein

München - Vor Wochen haben sich Menschen aus aller Welt gefragt, ob sie sich über den Tod des Terror-Chefs Osama bin Laden freuen dürfen. Jetzt sprengt ein US-Porno-Produzent alle Grenzen des guten Geschmacks.

Der US-amerikanische Sex-Riese Hustler Video plant noch für diesen Sommer eine Porno-Parodie auf den getöteten Terror-Chef Osama bin Laden.

Unter dem Titel „This Ain't Bin Laden XXX“ soll sich die "politisch-orientierte Parodie" mit dem berühmt-berüchtigten Terroristenführer beschäftigen - ein mehr als gewagtes Unterfangen.

Auch von Hustler: Porno-Parodie auf "Avatar"

Porno-Parodie auf "Avatar": Neue Bilder

„Oh, wir gehen tatsächlich so weit und werden es drehen“, sagte Rob Smith, Director of Operations bei Hustler Video.

Fotos: Porno-Parodie der Simpsons

Simpsons-Porno mit echten Menschen

Lesen Sie dazu:

Bin Laden: Pornos in seinem Versteck gefunden?

Er hat auch schon eine Art Rechtfertigung für das umstrittene Projekt: „Wir sind uns, nachdem was wir zuletzt gehört haben, ziemlich sicher, dass Bin Laden ein großer Hustler-Fan war. Er hat sich Pornos angesehen, und nun sehen wir uns ihn an. Jeder Kreis schließt sich halt irgendwann.“

US-Spezialeinsatzkräfte sollen angeblich Porno-Material in Bin Ladens Versteck gefunden haben.

tz / pm

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare