Sportgerät aus längst vergangener Zeit

Wahnsinns-Fund! 1300 Jahre im Eis - Forscher machen sensationellen Fund

Immer wieder begeistern Gegenstände, die nach mehreren tausend Jahren aus dem Eis geborgen werden. In Norwegen entdeckten Forscher nun einen Ski und vervollständigten somit ein Paar.

Norwegen - Sie beschreiben ihren Fund als „das besterhaltene Paar Skier aus der Vorgeschichte“. Die Freude und der Stolz darüber ist den Forscherinnen und Forschern ins Gesicht geschrieben. Bereits vor sieben Jahren fanden die Mitarbeiter des Programms „Secrets of the Ice“ den ersten außergewöhnlichen Ski im norwegischen Digervarden-Eisfeld. Seitdem beobachteten die Forschenden das Eis und nutzten vor einigen Tagen ihre einmalige Chance.

Forscher: „Wir haben gehofft und gebetet, dass der zweite Ski des Paares herausschmilzt“

2016 startete das Team einen ersten Versuch und besuchten das Eisfeld. Damals hatte sich, laut secretsoftheice.com, das Eis noch nicht stark genug zurückgezogen. Seitdem haben sie „gehofft und gebetet, dass der zweite Ski des Paares herausschmilzt“ und jetzt ist dies wirklich passiert. Das i-Tüpfelchen bei der Geschichte: „Der neue Ski ist noch besser erhalten als der erste!“

Freilegung des Skis war für das Forscherteam Schwerstarbeit

„Ende September im Hochgebirge Feldarbeit zu betreiben, ist ein schwieriges Unterfangen“, berichten die Forschenden auf secretsoftheice.com. Ausgestattet mit Eispickeln, Gaskochern und Verpackungsmaterial machte sich das Team dann am 26. September auf in Richtung des Skis. Nach einer rund dreistündigen Wanderung erreichten sie ihr mit GPS-Koordinaten* markiertes Ziel.

Zuerst musste dann der Neuschnee entfernt werden. Und noch immer hielt das Eis den Ski „in einem eisernen Griff“. Stück für Stück gelang es den Forschenden das Eis zu entfernen und den Ski freizulegen. Mit lauwarmem Wasser wurden die Reste entfernt.

Jahrtausendealter Fund: Brett gehört zu Ski-Paar

Der Moment der Wahrheit kam für das Team als sie da Brett umdrehten - und tatsächlich: „Es war die gleiche Art von Bindung wie bei dem 2014 gefundenen Ski. Die Skier sind ein Paar, das vor 1300 Jahren zusammen verloren ging!“ Mit 187 Zentimetern Länge und 17 Zentimetern Breite ist dieser Ski sogar ein kleines bisschen länger als der aus dem Jahr 2014. Eine Furche auf der Unterseite des neu entdeckten Skis gab den Wissenschaftlern zudem Aufklärung darüber, dass zumindest kein Fell an der Unterseite befestigt war.

Die wichtigste Frage, die sich das Forscherteam nun stellt: „Wer war die Person, die die Skier zurückgelassen hat, und was ist passiert?“ Bisherige Befunde legen nahe, dass es sich dabei um einen Rentierjäger oder einen Reisenden gehandelt haben könnte. Sicher kann sich das aber nicht beweisen lassen - somit bleibt Raum für Spekulationen und Fantasie.

Nicht nur im Eis, sondern auch unter Wasser* machen Forscher hin und wieder spektakuläre Funde. *HNA ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Screenshoz/Twitter/Secrets Of The Ice

Auch interessant

Kommentare