Verblüffender Fitnessartikel

Merkwürdiges Corona-Angebot: Verkauft Tchibo hier Virus und Impfung im Doppelpack?

Geschlossene Tchibo-Filiale wegen Corona. Ein Angebot im Netz mutet etwas eigentümlich an (Symbolbild)
+
Geschlossene Tchibo-Filiale wegen Corona. Ein Angebot im Netz mutet etwas eigentümlich an (Symbolbild).

Fitnessstudios haben wegen Corona geschlossen. Tchibo bietet Utensilien an, mit denen auch Zuhause trainiert werden kann. Doch hierbei ist wohl irgendetwas schief gelaufen.

  • Fitnessstudios haben wegen Corona geschlossen - Sportlich muss sich anderswo betätigt werden.
  • Tchibo bietet für den heimischen Gebrauch Trainingsartikel an. Einer davon besitzt eine eigentümliche Optik.
  • Bietet das Unternehmen etwa eine Infektion mitsamt Impfdosis an? Die Wahrheit sieht (natürlich) anders aus.

Hamburg - Die Zeiten, in denen es bei Tchibo ausschließlich gerösteten Kaffee zu kaufen gab, sind längst vorbei. Mittlerweile führt das Traditionsunternehmen aus Hamburg wesentlich mehr Waren im Angebot. Im Sortiment befinden sich Utensilien für den Haushalt, Bekleidung oder auch Produkte aus dem Sportbereich.

Letztere könnten aufgrund der aktuellen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie einen größeren Anklang finden: Schließlich haben Fitnessstudios im Rahmen der Lockdown-Beschränkungen geschlossen und Menschen, die ihren Körper in Form halten möchten, weichen auf die heimischen vier Wänden aus.

Tchibo bewirbt Fitnessprodukt - Es erinnert doch stark an Corona und eine Impfspritze

Mit der Anzeige für ein Erzeugnis, das für derartige Zwecke bestimmt wurde, sorgt Tchibo für Erstaunen: Beim Betrachten des Fitnessproduktes ergibt sich nämlich eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Ursache des derzeitigen Ausnahmezustandes: dem Coronavirus.

Bietet Tchibo hier etwa eine Infektion mit Sars-CoV-2 an - und die entsprechende Impfung gleich mit dazu? Natürlich nicht, wie auch im Anzeigentext erklärt wird. Da ist nämlich zu lesen, dass es sich viel mehr um einen Fitness- und Massageball mit dazugehöriger Nadel-Luftpumpe handelt! Auf der Social-Media-Plattform Jodel sorgt ein derartiges Posting dennoch für Lacher:

Coronavirus und Impfung in einem? Kurioses Angebot von Tchibo.

Coronavirus mitsamt Impfdosis? Tchibo-Angebot entpuppt sich als nicht gesundheitsgefährdend

Dass keine größeren gesundheitlichen Schäden zu erwarten sind, darauf lässt eine dazugehörige Beschreibung schließen: „Auf Schadstoffe geprüft – von externen, akkreditierten Instituten“, ist der (Werbe-)Botschaft beigefügt. Unterdessen hat die Corona-Krise das nächste Unternehmen in große Schieflage gebracht: Eine bekannte deutsche Modekette meldet Insolvenz an.

Tchibo sorgt im Hinblick auf Corona nicht zum ersten Mal für Schlagzeilen: Ein Gag-Autor schlug Tchibo ein besonders unnützes Corona-Produkt vor. Ein halbes Jahr später traut er seinen Augen kaum.

Seit Dezember wird auch in Deutschland gegen Corona (Sars-CoV-2) geimpft. Eine Teilnehmerin der Impfstoffstudie von Pfizer und Biontech berichtet über die Begleiterscheinungen. (PF)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare