Verhängnisvoller DNA-Test

Teenie-Vater leidet bei Geburt mit - doch dann folgt der Schock

+
Dalo leidet bei der Geburt mit. Danach erwartet ihn eine schlimme Nachricht. 

Eine 17-Jährige bringt ihr gesundes Kind auf die Welt. Das Video hält die Reaktionen des Vaters fest. Der DNA-Test führt jedoch zu Entsetzen.

Die Geburt des eigenen Kindes als Vater miterleben - ein einzigartiges Erlebnis. In den Niederlanden begleitet ein TV-Sender junge Eltern während der Schwangerschaft. Doch eine Folge von „Vier Handen Op Eén Buik“ von BNN sorgt nun für viele Lacher im Netz.

Es geht um Teenager Dalo. Seine Freundin Quintana (17) wird mit starken Wehen ins Krankenhaus gebracht. Dort bringt sie im Beisein des TV-Teams ein gesundes Kind zur Welt. Während der Geburt ist Freund Dalo fassungslos, er schaut mit weit aufgerissenen Augen zu, umarmt sich selbst. Seine Gesichtsentgleisungen sorgen im Netz für viele Lacher. Bis hierher noch keine große Sache. Nach der Entbindung entspannt sich der junge Mann und schneidet sogar die Nabelschnur durch. Es hätte alles glücklich enden können - tut es aber nicht. 

Später, als die jungen Eltern schon wieder zuhause sind, treffen die vom TV-Team arrangierten DNA-Test ein. Es folgt der große Schock: Teenager Dalo ist überhaupt nicht der leibliche Vater des Kindes. Als er das erfährt, stürmt er aus dem Zimmer und schlägt die Tür hinter sich zu. 

Dalo erfährt, dass er nicht der Vater ist. 

Quintana hört zunächst nichts von Dalo, sie zieht in ein Wohnheim für junge Mütter, in dem sie von von einer Bezugsperson unterstützt wird. 

Nichtsdestotrotz gibt es ein Happy End für die jungen Eltern. Dalo nimmt die Rolle des Vaters sehr ernst, er verzeiht Quintana. Wie in der Doku auf BNN zu sehen ist, versöhnt sich das Paar nach dem Streit wieder. Denn das ist das Beste für das Kind.

sdr

Auch interessant

Meistgelesen

Heiße Spur zu Maddie: Ermittlungen vor dem Durchbruch?
Heiße Spur zu Maddie: Ermittlungen vor dem Durchbruch?
Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Trotz Tempo 251: Gestochen scharfes Blitzerfoto
Trotz Tempo 251: Gestochen scharfes Blitzerfoto
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt

Kommentare