Die Fallzahlen steigen während der Corona-Krise

Drama in Texas: Junge (3) erschießt sich selbst - an seinem Geburtstag

Ein Kind hält in Berlin die Nachbildung einer Handfeuerwaffe.
+
Im Südosten des US-Bundestaats Texas ereignete sich am Samstag ein tragischer Vorfall. Ein dreijähriger Junge hantierte mit einer Waffe und erschoss sich selbst. (Symbolbild)

Im Südosten des US-Bundestaats Texas ereignete sich am Samstag ein tragischer Vorfall. Ein dreijähriger Junge hantierte mit einer Waffe und erschoss sich selbst.

  • Am vergangenen Samstag (24. Oktober) hat sich ein besonders tragischer Unfall im Südosten des US-Bundesstaats Texas zugetragen.
  • Ein dreijähriger Bub spielte mit einer Pistole und löste einen Schuss, der ihn tödlich verletzte.
  • Das Unglück ereignete sich an seinem Geburtstag.

Texas/USA - Ein schlimmer Unfall ereignete sich am vergangenen Samstagabend (24. Oktober) im US-Bundesstaat Texas in der Gemeinde Porter. Ein kleiner Junge spielte mit einer Pistole. Plötzlich löste sich ein Schuss und traf den Dreijährigen. Er erlag seinen Verletzungen. Besonders tragisch: Es war der dritte Geburtstag des Jungen.

Drama in Texas: Dreijähriger erschießt sich selbst - Unglück ereignete sich in dem Haus der Familie

Das Unglück spielte sich im Haus der Familie ab. Wie die Polizei berichtet, wurde sie am Samstag gegen 16.15 Uhr Ortszeit (22.15 Uhr MEZ) alarmiert. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie den Dreijährigen mit einer Schussverletzung vor.

Drama in Texas: Dreijähriger löst Schuss aus Waffe und verletzt sich tödlich

Zuvor hatten sich laut Polizei Familie und Freunde anlässlich des Geburtstags des Buben versammelt, um diesen zu feiern. Während sie Karten spielten hörten sie einen Schuss. Sofort sahen sie nach dem Jungen und fanden ihn mit einer Schussverletzung in seiner Brust. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, muss die Waffe aus der Tasche eines Erwachsenen gefallen sein. Der kleine Junge hatte sie gefunden und damit gespielt.

Trotz der schnellen Rettungsmaßnahmen erlag der Dreijährige seiner schweren Verletzung. Die Polizei äußert in ihrem Bericht: „Unsere Gedanken und Gebete gehen an die Familie und Freunde dieses tragischen Unfalls.“

Drama in Texas: Dreijähriger erschießt sich selbst - waffenkritische Organisation sieht steigende Fallzahlen während Corona

Laut der amerikanischen Non-Profit-Organisation Everytown for Gun Safety wurden in diesem Jahr bisher 110 Menschen durch unbeabsichtigt abgegebene Schüsse von einem Kind oder Jugendlichen getötet. Insgesamt wurden 229 Schüsse unbeabsichtigt von Minderjährigen abgegeben. Gleichzeitig seien diese Vorfälle während der Corona-Krise gestiegen, da Kinder und Teenager mehr Zuhause wären. Das habe eine Studie ergeben.

Im Great Barrier Reef haben Forscher einen Sensations-Fund entdeckt. Er ist größer als das 443 Meter Hohe Empire State Building. in New York.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare