Justiz-Posse beendet

Ticket-Urteil: Schulweg 17 Meter zu kurz

Münster - Jetzt ist es amtlich: Ein Schüler aus Ibbenbüren bekommt zu Recht kein Schülerticket von der Stadt bezahlt, weil sein Weg zur Schule dafür 17 Meter zu kurz ist.

Das hat das Verwaltungsgericht in Münster am Dienstag entschieden. Für eine Erstattung der Monatskarte müsste der Schüler mindestens zwei Kilometer von der Schule entfernt wohnen. Die Stadt maß die Strecke und kam auf 1983 Meter - knapp zu kurz.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die Eltern des Grundschülers hatten geklagt, weil sie meinten, die Stadt habe von einer falschen Haustür und nicht bis zum Schultor gemessen. Das Gericht fand die Berechnungen der Stadt aber völlig in Ordnung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare