1. tz
  2. Welt

Tierquäler lassen Igel in Heilbronn qualvoll ersticken

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Ein Igel läuft durch einen Garten.
Dem netten Wesen von Igeln kann kaum jemand widerstehen. Scheinbar völlig gefühlskalte Menschen quälten jetzt eins der putzigen Tierchen zu Tode. © Armin Weigel/dpa

Ein kleiner Igel ist in Heilbronn schmerzvoll ums Leben gekommen. Tierquäler zogen ihm eine Chipstüte über und verschlossen sie.

Heilbronn - Im Ziegeleipark in Heilbronn-Böckingen haben Unbekannte am vergangenen Wochenende einen kleinen Igel zu Tode gequält.
Die Unbekannten steckten den Igel in eine Chipstüte und ließen ihn qualvoll ersticken, berichtet BW24*.

Laut Polizeibericht fingen die Unbekannten den Igel ein, steckten ihn in eine leere Chipstüte und verschlossen diese im Anschluss. Später fand man in der Tüte den Igel tot. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare