1. tz
  2. Welt

Baumarkt sorgt für kuriose Umbenennung von Pflanzen: „Bitte, das ist Fake, oder?“

Erstellt:

Von: Momir Takac

Kommentare

Eine Kartoffel wird bei toom Baumarkt als Pommes-Pflanze angeboten.
Eine Kartoffel heißt bei toom Baumarkt plötzlich Pommes-Pflanze. © Twitter.com/Screenshot

Bei toom Baumarkt heißen gewöhnliche Gemüse-Pflanzen wie Fast-Food-Produkte. Das Netz ist hin- und hergerissen zwischen Verzweiflung und Spott.

Köln - Kunden des toom Baumarkts haben in der Gartenabteilung eigenartige Entdeckungen gemacht. Gemüse-Pflanzen und Kräuter, die eigentlich unmissverständliche Bezeichnungen haben, heißen plötzlich anders.

Eine Kartoffel wird etwa auf einmal als Pommes-Pflanze bezeichnet, Oregano als Pizza-Pflanze und die Tomate als Ketchup-Pflanze. Im Netz finden sich zahlreiche Fotos, die alle in einem toom Baumarkt, der zur REWE-Gruppe gehört, gemacht wurden.

Tomate ist plötzlich eine Ketchup-Pflanze: Netz verspottet toom Baumarkt

Handelt es sich um einen Marketing-Gag, um das Geschäft anzukurbeln? Einige Twitter-Nutzer vertreten diese These. „Zündet sogar und Leute stellen sich Pflanzen zuhause hin, pflegen diese, ernten vielleicht sogar was. Gibt schlimmeres. Man muss die Leudde da abholen wo die stehen“, schreibt einer. Ein anderer User meint: „Man nennt das Zielgruppen Marketing.
Das richtet sich an Menschen, die Kartoffeln nicht kennen, sondern nur Pommes essen und das auch noch für Gemüse halten.“

Während sich bei einigen Verzweiflung über die kreativen Pflanzen-Namen breit macht („Kartoffel. Die Pflanze heißt Kartoffel“ und „Bitte, das ist Fake. Bitte ..... Oder?“), kommt natürlich auch der Spott nicht zu kurz. „Für die nächste Generation heißt es halt Pommes-Pflanze, Pizza-Pflanze und vermutlich sind Hähnchen bald Chicken-Nugget-Tiere“, twitterte ein Nutzer. Auch der Baumarkt Hornbach hat für ein Schild bei Twitter sein Fett abbekommen.

Kartoffel heißt bei toom Pommes-Pflanze: „Muss sicherlich mit Mayo gedüngt werden“

Humor beweist auch ein anderer Leser: „Wunderbar! Muss für den größtmöglichen Ertrag sicherlich mit Mayo gedüngt werden. Das Ergebnis ist ein Pommestopf mit grüner Beilage. Bilden sich die Knollen eigentlich stäbchenweise aus?“

Einige Antworten lassen allerdings darauf schließen, dass toom die Pflanzen-Namen bewusst gewählt haben könnte. Ein Beispiel:„Manche Kinder heute können Gurke nicht von Kohlrabi unterscheiden und Apfel nicht von Birne. Woher sollen sie wissen, dass Ketchup aus Tomaten und Pommes aus Kartoffeln sind?“, fragt eine Userin. Zum Abschluss noch etwas Lustiges: Eine Baumarkt-Kundin hat ein Foto mit einem Pinsel geteilt und dazu einen uncharmanten Vergleich verfasst. (mt)

Auch interessant

Kommentare