Tote Babys

Mutter zu sieben Jahren Haft verurteilt

+
Eine 28-Jährige aus Hoyerswerda soll ihre beiden Söhne nach deren Geburt getötet haben.

Görlitz - Zwei Babys soll eine Frau aus Hoyerswerda unmittelbar nach der Geburt getötet haben. Nun wurde die 28-Jährige wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Sie hatte zwei Neugeborene sterben lassen, nun wurde eine 28-Jährige aus Hoyerswerda in Sachsen wegen versuchten und vollendeten Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Nach Ansicht des Görlitzer Landgerichts hatte die Frau 2011 und 2013 in der Wohnung ihrer Eltern heimlich jeweils einen Sohn zur Welt gebracht. Ermittler hatten nur die Leiche des zuletzt geborenen Jungen gefunden.

Bündel in Plastiktüte gestopft

„Wir sind überzeugt, dass das Kind gelebt hat“, sagte der Vorsitzende Richter Theo Dahm am Freitag. Die Angeklagte habe es in Textilien eingewickelt und das Bündel in eine Plastiktüte gestopft, die sie im Keller ihres Wohnhauses versteckte.

Das 2011 geborene Baby habe die Angeklagte in einer Kühlbox abgelegt und es sich selbst überlassen. Sein weiteres Schicksal sei unbekannt. „Wir können nicht mehr feststellen, ob die Angeklagte den Tod des Kindes herbeigeführt hat“, sagte Dahm. Die Kammer gehe daher in diesem Fall von versuchtem Totschlag aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare