Ehepaar ist entsetzt

Toter Sohn? Schock-Entdeckung auf Zigarettenschachtel

Köln - Ein Ehepaar hat ein Schock-Foto auf einer Zigarettenschachtel besonders hart getroffen. Der Grund ist gruselig.

Das Kind des Kölner Ehepaars ist 2007 im Alter von nur 36 Jahren gestorben. „Er hatte sich einige Jahre zuvor eine schlimme Darmentzündung im Spanien-Urlaub zugezogen, von der er sich nie mehr erholt hat. Er musste Cortison nehmen und konnte nicht einmal mehr das Haus verlassen, weil er unter schwersten Durchfällen litt“, sagte der Vater demExpress. Schließlich sei er tot zusammengebrochen.

Nun die schreckliche Entdeckung. Das Ehepaar ist sich sicher, seinen Sohn auf einem Warn-Foto auf einer Zigaretten-Schachtel entdeckt zu haben.

Nun belastet die Familie nicht nur die Trauer um den verstorbenen Sohn, sondern auch die Ungewissheit, wie das eigene Kind auf die Zigarettenschachtel gekommen ist. „Als ich mir die Schachtel ansah, war mir und auch meiner Frau schlagartig klar, dass das unser Sven ist. Wir sind uns da zu einhundert Prozent sicher“, erklärt Heinz-Jürgen H. dem Express.

Die EU in Berlin stellte auf Anfrage des Express klar, dass für die Bilder auf den Schachteln niemand ohne Einverständnis fotografiert würde. Die Identität der Personen gebe man allerdings nicht heraus.

Seit Mai 2016 sind die Schock-Bilder auf den Zigarettenschachteln in Deutschland Pflicht. Diese Entscheidung war durchaus umstritten, viele hielten den Druck der Ekel-Fotos für scheinheilig

Im Fall des Kölners Ehepaar ist derweil eine Rechtsanwältin eingeschaltet. Diese will, wie derExpress berichtet, rechtlich klären, ob es sich bei der Person auf dem Schock-Foto tatsächlich um das verstorbene Kind handelt.

bau

Rubriklistenbild: © dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.