Von wegen 10 Prozent

Mitarbeiter sind fassungslos: Stammkundin hinterlässt Saftladen irrsinniges Trinkgeld - samt Botschaft

Mit der Rechnung einer Saftbar hat eine Kundin ein Trinkgeld von 2021 US-Dollar hinterlassen.
+
Mit der Rechnung einer Saftbar hat eine Kundin ein Trinkgeld von 2021 US-Dollar hinterlassen.

Beim Blick auf die Rechnung traute die Bedienung eines Saftladens in Miami ihren Augen nicht: Eine Stammkundin spendierte ein irrsinniges Trinkgeld samt einer kleinen Botschaft.

Miami - Das neue Jahr hätte für einen Saftladen in Miami nicht besser beginnen können. Die Bedienung traute ihren Augen nicht, als ihr eine Kundin ein vierstelliges Trinkgeld hinterließ. Satte 2000 US-Dollar spendierte der großzügige Gast. Dabei ist Saftladen keineswegs abwertend gemeint. Es handelt sich tatsächlich um eine kleines Café im us-amerikanischen Bundesstaat Florida, in dem auch frisch gepresste Säfte angeboten werden.

Instagram-Foto zeigt einzigartige Rechnung: „Happy New Year!“ mit 2021 Dollar Trinkgeld

Auf der Instagram-Seite des Miami Squeeze ist ein Foto der einzigartigen Rechnung zu sehen. Eigentlich hätte die Kundin 71,84 US-Dollar zahlen müssen, stattdessen stockte sie den Betrag um 2021 Dollar (rund 1650 Euro) auf - wohl als Starthilfe für das Jahr 2021. „Happy New Year! Ich liebe es, hier herzukommen“, schrieb sie als kleine Botschaft auf den Zettel. Die Inhaber konnten ihr Glück kaum fassen. Die üblichen 10 Prozent übertraf das Trinkgeld bei weitem - stattdessen entsprach es 2814 Prozent. „Wir sind so glücklich, solche Gäste zu haben, die alles daran setzen, unser kleines lokales Unternehmen zu unterstützen. Das bedeutet uns so viel und wir können uns nicht genug bedanken“, so der Kommentar unter dem Bild.

Saftbar-Betreiber erhalten Tausende Dollar Trinkgeld - „Ist das Ihr Ernst?“

„Als wir die Rechnung zum ersten Mal sahen, dachten wir, da stünde 20,21 Dollar“, erinnert sich Kelly Amar im Gespräch mit CNN. Zusammen mit ihrer Familie betreibt sie das kleine Restaurant seit rund eineinhalb Jahren. Also fragten sie die Stammkundin, die etwa ein bis zweimal die Woche kommt, ob das tatsächlich ihr Ernst sei. „Ja, natürlich, ich bin euch so dankbar und ich möchte etwas zurückgeben. Ich möchte das neue Jahr richtig beginnen und euch das geben“, so die simple Erklärung der spendierfreudigen Frau.

2021 Dollar Trinkgeld: Summe als Corona-Trost unter Mitarbeitern aufgeteilt

Das Trinkgeld wird als Geschenk auf die 25 Mitarbeiter des Restaurants aufgeteilt. Die Freude ist riesig, denn das vergangene Jahr war für die Mitarbeiter und Betreiber alles andere als einfach. Aufgrund der Corona-Krise mussten zahlreiche Mitarbeiter entlassen werden. Inzwischen sei das Miami Squeeze beinahe wieder auf dem Niveau wie vor der Pandemie, freut sich Amar. Die Familie plant sogar einen zweiten Standort zu eröffnen. (va)

Eine saftige Überraschung hat kürzliche auch eine Edeka-Kundin erlebt, als sie ihre Dose mit mexikanischer Gemüse-Mischung öffnete.

Auch interessant

Kommentare