Aktion für Unicef

Hilfe für Haitis Kinder - Bilder des tz-Besuchs

UNICEF Haiti - tz München - Journalist: Dorit Caspary
1 von 45
Besuch einer Grundschule in Haiti. Das Schulsystem in Haiti ermöglicht es tausenden Kindern, die Schule zu besuchen und ein Basislevel an Bildung zu erhalten. Zusätzlich zum normalen Unterricht haben die Kinder mehrere spezielle Programme, die Werte wie Kinderrechte beinhalten und den Kindern vermittelt werden sollen. 
UNICEF Haiti - Tz München - Journalist: Dorit Caspary
2 von 45
Unsere Unicef-Reporterin Dorit Caspary hat sich vor Ort in Haiti umgesehen.
UNICEF Haiti - Tz München - Journalist: Dorit Caspary
3 von 45
Unsere Unicef-Reporterin Dorit Caspary hat mehrere Jugendgruppen, wie beispielsweise CESFO (Club des enfants solidaire Focuje) und ASFO (Association fondele der Haiti) besucht.
UNICEF Haiti - tz München - Journalist: Dorit Caspary
4 von 45
Besuch einer Grundschule. Diese Schule hat einen sichSanitär-Club gegründet, in dem Schüler Lösungen für eine geringere Ansteckungsgefahr erarbeiten. Zur Zeit arbeiten sie an einem Trinkwassersystem.
UNICEF Haiti - Tz München - Journalist: Dorit Caspary
5 von 45
Besuch einer Grundschule. Diese Schule hat einen Sanitär-Club gegründet, in dem Schüler Lösung für eine geringere Ansteckungsgefahr erarbeiten. Zur Zeit arbeiten sie an einem Trinkwassersystem.
UNICEF Haiti - Tz München - Journalist: Dorit Caspary
6 von 45
Besuch des Universitätskrankenhaus von Port-au-Prince. Das Krankenhaus ist vor allem für die Versorgung von Kindern wichtig. Jeden Tag gibt es dutzende Einlieferungen. Das Ärzteteam kümmert sich um neugeborene Babys mit Komplikationen nach der Geburt. Außerdem werden an die Eltern Praktiken weitergegeben, die es ihnen ermöglichen, ihre Kinder mit der eigenen Körperwärme zu wärmen. 
UNICEF Haiti - Tz München - Journalist: Dorit Caspary
7 von 45
Wenn man die Straßen in Haiti entlang fährt, sieht man viele verschiedene Landschaften, aber auch zahlreiche Probleme mit denen die Einwohner tagtäglich kämpfen müssen. Beispielsweise die Suche nach sauberem Trinkwasser, kleinen Geschäften oder die Suche nach Nahrungsmitteln. Oftmals sind die Straßen überflutet, wodurch lange Reisen erschwert werden.
UNICEF Haiti - Tz München - Journalist: Dorit Caspary
8 von 45
Öffentliche Marktplätze sind wichtige Plätze der haitianischen Wirtschaft. Dort können die Menschen die verschiedensten Früchte- und Gemüsesorten verkaufen und kaufen, aber auch Fleisch und hygienische Produkte. 

Port-au-Prince/München - Die tz machte sich vor Ort in Haiti ein Bild der Lage. Hier sehen Sie die Bilder.

Erfahren Sie mehr auf tz.de/unicef.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an
Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an
Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg
Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg
Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben
Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben
Spektakulär: Sieben erdähnliche Planeten entdeckt
Spektakulär: Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Kommentare