Sie gibt unserer Aktion ein Gesicht

Ich bin Helen, und das ist mein Zuhause

+
In diesem Rohbau campieren 18 Großfamilien. Helen ist mit ihren Verwandten im dritten Stock untergekommen.

Manchmal ist es gar nicht so leicht, ein passendes Foto für unsere Unicef-Aktion zu finden. Unzählig viele Kinder begegnen uns, die dem Leid in ihrer Heimat ein Gesicht geben. Doch heuer war es ganz anders.

Schon beim ersten Blick auf das Foto der zweijährigen Helen war klar, dass sie das Kind auf unserem Aktionsplakat werden muss. Wir haben das Mädchen gleich zu Beginn unserer Reise durch den Nordirak in einer Bauruine in der Stadt Dohuk getroffen. Helen hatte gerade bitterlich geweint. Weil sie über eine Stufe gestolpert und hingefallen war. Eigentlich nicht schlimm. Aber in dem Haus, in dem das Mädchen lebt, gibt es keine Geländer, keine Absicherungen. Nichts, was einen vor einem Sturz schützen könnte. Der Boden ist blanker Beton. Da kann ein Stolperer schnell schlimm enden.

Shari (22) möchte mit ihren Kindern zurück nach Hause.

Die Kleine stand verloren in ihren Badeschuhen und nassen Strümpfen da und suchte nach ihrer Mama. Die hatte gerade zu tun. Also haben wir Helen getröstet. Ganz selbstverständlich ließ sie sich auf den Arm nehmen und ihre triefende Nase putzen. Direkt danach ließ sich Helen dann von Ammar Asmaro, unserem Fotografen während der Reise, in ihrem kargen Heim fotografieren. So ist das Bild entstanden, mit dem wir Sie, liebe Leser, jeden Tag auf unsere Spendenaktion „Helft uns Terroropfern“ aufmerksam machen.

Helen konnte uns nicht viel mit Worten erzählen. Sie wird im Frühjahr erst drei Jahre alt. Mama, Helen und Hello sind ihre Lieblingswörter, aber sie hat uns mit ihren Augen und ihrem Bedürfnis nach Nähe viel mehr gezeigt, als Worte je ausdrücken könnten. Vor allem das Leid, das ein Kind in ihrem Alter schon ertragen muss.

Spendenkonten:

Commerzbank:

IBAN: DE78 7008 00000326 900000 BIC: DRESDEFF700

Stadtsparkasse München

IBAN: DE70 7015 00000000 263525

BIC: SSKMDEMM

Bis vor einem halben Jahr lebte die Familie (Helen hat noch einen knapp vierjährigen Bruder) mit der ganzen Verwandtschaft in einem Dorf Nahe Sinjar. Dann kam wie bei all den anderen Vertriebenen hier der IS. Helen musste mit ansehen, wie die Terrormilizen tobten und sogar vor den Augen der Kinder mordeten, Die Flucht begann. Erst in die Berge, dann irgendwie nach Kurdistan und nach Dohuk. Wie so viele andere suchte sich die Schicksalsgemeinschaft um Helens Familie zunächst nur für den Übergang einen Schlafplatz in diesem Rohbau. An ein paar Tage, höchstens an wenige Wochen hatten im August alle gedacht. Dann sollte es doch möglich sein, wieder zurückzugehen ins eigene Dorf.

tz-Aktion mit Unicef: Bilder aus den Krisengebieten

tz-Aktion mit Unicef: Bilder aus den Krisengebieten

Inzwischen sind die Flüchtlinge hier in Dohuk ernüchtert. „Es wird kein Zurück geben, wo sollen wir denn hin?“, fragt Helens Mutter Shari (22). Bislang campieren Helen und ihre Familie im dritten Stock des Rohbaus. Sie versuchen, mit einer anderen Familie im Erdgeschoss zu tauschen, die schon größere Kinder hat. Aber eigentlich will niemand nach oben. Je höher, desto gefährlicher. Im Nachbargebäude ist vor ein paar Tagen ein ebenfalls zweijähriges Mädchen durchs Treppenhaus fünf Meter tief ins Erdgeschoss gestürzt. Das Kind erlitt eine Gehirnerschütterung und Prellungen. Ein Junge starb ein paar Wochen zuvor nach einem ähnlichen Unfall.

18 Großfamilien haben den Rohbau besetzt. So gut es geht, sichern sie die Gefahrenstellen mit Planen, Sand und verwaistem Baumaterial ab. Unicef versorgt sie mit Matratzen, Decken und Kleidung. Deshalb hat Helen inzwischen eine warme Jacke und feste Schuhe. Ihr Lieblingskleid, das sie schon in der Heimat hatte, zieht sie so gut wie nie aus. Die rosa-roten Herzen sind zumindest ein kleiner Farbtupfer in ihrem tristen Leben.

Dorit Caspary

tz-Aktion für Unicef: Spenden Sie für Flüchtlingskinder

Erfahren Sie mehr über die Aktion der tz mit Unicef auf tz.de/unicef

Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier! Und das Angenehme dabei: Sie können sogar einen 218i BMW Active Tourer gewinnen!

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare