ADAC-Pannenstatistik 2008: Die Gewinner

Der Audi A2 belegt Platz 1 bei den Kleinstwägen. seine Mängel: Zündspulen defekt (bis 2003), Scheinwerfer defekt (alle Baujahre), Motorkapseln lose (vor allem Diesel 2004), Störungen im Motormanagement (vor allem Benziner bis 2003)
1 von 40
Platz 1 Kleinstwagen: Audi A2. Mängel: Zündspulen defekt (bis 2003), Scheinwerfer defekt (alle Baujahre), Motorkapseln lose (vor allem Diesel 2004), Störungen im Motormanagement (vor allem Benziner bis 2003)
Der Toyota Aygo belegt Platz 2 bei den Kleinstwägen. Seine Mängel: Reifendefekte, leere Batterien und Kraftstoffmangel, sonst kaum Pannen.
2 von 40
Platz 2 Kleinstwagen:  Toyota Aygo. Mängel: Reifendefekte, leere Batterien und Kraftstoffmangel, sonst kaum Pannen.
Der Fiat Panda belegt Platz 3 unter den Kleinstwagen. Seine Mängel: Sicherungen der Kraftstoffpumpen durchgebrannt (2006/07), Kraftstoffpumpen defekt (Benziner, vor allem 2004), Wegfahrsperren defekt (bis 2006), Störungen im Motormanagement (bis 2005).
3 von 40
Platz 3 Kleinstwagen: Fiat Panda. Mängel: Sicherungen der Kraftstoffpumpen durchgebrannt (2006/07), Kraftstoffpumpen defekt (Benziner, vor allem 2004), Wegfahrsperren defekt (bis 2006), Störungen im Motormanagement (bis 2005).
Der BMW Mini belegt Platz 4 unter den Kleinstwagen. Seine Mängel: Kraftstoffpumpen defekt (bis 2003), Kupplungen defekt (bis 2004), Kühlsysteme undicht oder überhitzt; Kühler-Lüfter defekt (vereinzelt bis 2005), elektrische Servolenkungen defekt (bis 2004).
4 von 40
Platz 4 Kleinstwagen: BMW Mini.  Mängel: Kraftstoffpumpen defekt (bis 2003), Kupplungen defekt (bis 2004), Kühlsysteme undicht oder  überhitzt; Kühler-Lüfter defekt (vereinzelt bis 2005), elektrische Servolenkungen defekt (bis 2004).
Der Peugeot 107 belegt Platz 5 unter den Kleinstwagen. Sein Problem: Batterien häufig entladen.
5 von 40
Platz 5 Kleinstwagen: Peugeot 107. Sein Problem: Batterien häufig entladen.
Der Audi A3 belegt Platz 1 unter den Mittelklassewagen. Seine Mängel: Störungen im Motormanagement (Benziner und Diesel bis 2006), Turbolader defekt (Diesel bis 2005), Kühlmittelpumpen defekt (Benziner bis 2003), Lüfter und Thermoschalter defekt (bis 2004) Zündspulen defekt (bis 2003).
6 von 40
Platz 1 Untere Mittelklasse: Audi A3. Mängel: Störungen im Motormanagement (Benziner und Diesel bis 2006), Turbolader defekt (Diesel bis 2005), Kühlmittelpumpen defekt (Benziner bis 2003), Lüfter und Thermoschalter defekt (bis 2004) Zündspulen defekt (bis 2003).
Platz 2 Mittelklassewagen: Mercedes B-Klasse. Mängel: Generatoren defekt (2005/2006), Anlasser defekt (2006), häufig Liegenbleiber wegen Kraftstoffmangel, Automatikgetriebe defekt (2006), Abgasrückführungen defekt (Diesel 2005/2006) Störungen im Motormanagement (2004/2005).
7 von 40
Platz 2 Untere Mittelklasse: Mercedes B-Klasse. Mängel: Generatoren defekt (2005/2006), Anlasser defekt (2006), häufig Liegenbleiber wegen Kraftstoffmangel, Automatikgetriebe defekt (2006), Abgasrückführungen defekt (Diesel 2005/2006).
Platz 3 Mittelklasse: Scheibenwischerarm gebrochen (Typ 168, 2002/03), Störungen im Motormanagement (Benziner bis 2003), Anlasser defekt (168 Benziner bis 2003), Kupplungen defekt (Typ 168), Zündspulen defekt (2004), Abgasrückführungen defekt (Diesel 2005/2006).
8 von 40
Platz 3 Untere Mittelklasse: Mercedes A-Klasse. Mängel: Scheibenwischerarm gebrochen (Typ 168, 2002/03), Störungen im Motormanagement (Benziner bis 2003), Anlasser defekt (168 Benziner bis 2003), Kupplungen defekt (Typ 168), Zündspulen defekt (2004).

Im vergangenen Jahr lagen deutsche Hersteller in sieben der acht ausgewerteten Fahrzeugklassen auf dem ersten Platz. Spitzenreiter ist Audi mit drei Spitzenplätzen. Hier sehen Sie die Gewinner.

Auch interessant

Meistgesehen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen
Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen
30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession
30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession
Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka
Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka
Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen
Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Kommentare