Maske der Bürgerlichkeit

tz-Interview mit einem Profiler: So ticken Kinder-Mörder

+
Ermittler suchen nach der Leiche von Elias, den auch Silvio S. umgebracht hat. Das gestand der Mörder des kleinen Mohamend.

München - Plötzlich werden bis dato unaufällige Bürger zu Mördern, wie es bei Silvio S. geschah. Wie so etwas passieren kann, erklärt einer der erfolgreichsten Profiler der Polizei im tz-Interview.

Er ist einer der erfolgreichsten Profiler der Polizei, Axel Petermann (63), Chef der Dienststelle „Operative Fallanlayse“ der Kripo Bremen. Die tz sprach mit ihm über den Fall Mohamed.

Was geht in einem Mann wie Silvio S. vor? 

Der Profiler.

Petermann: Menschen, die töten, haben ein Bedürfnis. Wenn Männer Kinder töten, dann liegt der Verdacht nahe, dass sie pädophil veranlagt sind, also die Nähe der Kinder suchen, um ihre sexuellen Fantasien zu befriedigen. Aber das ist nichts, was von heute auf morgen passiert. Diese Fantasien entwickeln sich über einen längeren Zeitraum. Aber irgendwann wird der innere Zwang so groß, oder es kommen äußere Einflüsse dazu, die dieser Mensch nicht ertragen kann – und dann tötet er. Nicht aus Mordlust, aber er weiß, dass Missbrauch verboten ist. Deshalb muss der Zeuge, der ihn verraten könnte, sterben.

Was passiert nach der Tat?

Petermann: Ich weiß aus Gesprächen mit Tätern, dass die Fiktion immer großartiger ist als die Realität.

Das heißt, der Täter ist danach eigentlich enttäuscht? 

Petermann: Sicherlich, denn das hängt davon ab, wie viel er von seiner Fantasie realisieren konnte. Irgendwann kommt das Verlangen, noch einmal seine Fantasien auszuleben und auch zu töten – das erklärt, warum es Serienmörder gibt, die Gleiches mit unterschiedlichen Opfern ausleben wollen.

Erstaunt es Sie, dass Silvio S. polizeilich bisher ein unbeschriebenes Blatt war? 

Petermann: Solche Täter tragen meist eine Maske der Bürgerlichkeit, leben nach dem Motto: nicht auffallen, ein normales Leben führen.

Sie fallen erst auf...

Petermann: ... wenn ein Verbrechen passiert. Aber wir wissen ja nicht, ob er sich nicht schon vorher an Spielplätzen aufgehalten, Kinder beobachtet und versucht hat, sich ihnen zu nähern. Die Tat kommt nicht aus dem Nichts.

Die Opfer sind Buben. Es gibt noch einige Fälle mit vermissten Mädchen ...

Petermann: Es gibt Täter, die sowohl Jungen wie Mädchen töten. Das hängt damit zusammen, dass in diesem Alter die körperliche Unterscheidung der Geschlechter ja noch gar nicht so groß ist.

Das heißt: Ermittler werden jetzt auch alle Fälle mit vermissten Mädchen überprüfen?

Petermann: Davon geh ich aus.

Was denken Sie: Wie lief der Erstkontakt zwischen Kind und Täter ab? Er muss doch damit rechnen, dass ein Kind schreit, wenn er es anfasst. 

Petermann: Schauen Sie sich die Videos an. Man sieht den Täter mit einer Tüte zur Flüchtlingsunterkunft gehen. Und als er wieder herauskommt, schaut aus der Tüte ein Teddy heraus ... Es gibt Täter, die gehen mit Gewalt vor, aber es gibt auch kommunikative Täter und zu diesem Typ scheint Silvio S. zu gehören.

Wenn es die Überwachungskameras nicht gegeben hätte ... 

Petermann: ... dann wäre er vielleicht nie festgenommen worden. So lange es keine Leiche gibt – ist es ja erst einmal ein spurloses Geschehen.

Kann man aus solchen Taten etwas lernen?

Petermann: Natürlich müssen wir befürchten, dass sich so etwas wiederholt. Das heißt: Wir müssen aufmerksam sein. Unsere Kinder stark machen, ihnen so viel Selbstvertrauen geben, dass sie sich nicht von jedem ansprechen lassen oder dann laut schreien „der will was von mir“ und sagen „ich mach nicht mit.“

Interview: Wolfgang DePonte

Auch interessant

Meistgelesen

So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Kommentare