Nigeria: Viele Tote bei Überschwemmungen

Lagos - Bei Überschwemmungen in Nigeria sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Bereits seit Freitag wird das bevölkerungsreichste Land Afrikas von schweren Regenfällen heimgesucht.

Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde wurden in der Stadt Lagos, dem Handelszentrum des Landes, am Sonntag mindestens 20 Menschen getötet. Mindestens neun weitere starben in der Stadt Katsina, wo bereits am Freitag schwere Regenfälle niedergingen. Die Behörde warnte, die Regenzeit werde in diesem Jahr stärker ausfallen. Im vergangenen Jahr trieben Überschwemmungen in dem bevölkerungsreichsten Staat Afrikas etwa 500.000 Menschen in die Flucht. Die Regenzeit dauert von Juni bis September. Schlechte Abwassersysteme verschlimmern die Situation.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare