1. tz
  2. Welt

Unbelehrbarer Mercedes-Fahrer kassiert 100 Punkte in Flensburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Fester Blitzer auf der Autobahn bei Nacht
Aufgrund von unzähligen Geschwindigkeitsüberschreitungen kassierte ein Mercedes-Fahrer 100 Punkte in Flensburg (Symbolbild). © Jochen Tack/Imago

Aufgrund von unzähligen Geschwindigkeitsüberschreitungen kassierte ein unbelehrbarer Mercedes-Fahrer aus München 100 Punkte in Flensburg.

Stuttgart/München - Laut einer Studie des Vergleichsportals Check24 haben Porsche-Fahrer die meisten Punkte in Flensburg. Das Punktesystem in Flensburg wurde bereits im Jahr 1958 vom Kraftfahrtbundesamt eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Art „verkehrserzieherische Maßnahme“, die bei einem Verstoß gegen die Verkehrsregeln neben dem Bußgeld verhängt werden kann. Ein Mercedes-Fahrer aus München kassierte nun 100 Punkte und sieht seinen Führerschein so schnell wohl nicht wieder.
BW24* deckt auf, wie ein Mercedes-Fahrer ganze 100 Punkte in Flensburg und 14.000 Euro Bußgeld kassierte.

Laut dem aktuellen Bußgeldkatalog ist die maximale Punktanzahl, die ein Verkehrssünder in Flensburg haben darf, stark begrenzt. Bei einem Punktestand von über acht droht die Abnahme des Führerscheins. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare