In Schwäbisch-Gmünd

Unwetter: Teile von Landesgartenschau geräumt

+
Da sah es wettertechnisch noch besser aus auf der Landesgartenschau Schwäbisch-Gmünd.

Schwäbisch Gmünd - Angst vor Überflutung: Wegen heftiger Regenfälle wurde in Baden-Württemberg ein Teil des Geländes des Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd geräumt.

Wegen heftiger Regenfälle ist in Baden-Württemberg ein Teil des Geländes der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd geräumt worden. Nach Angaben des Innenministeriums vom Donnerstag befürchteten die Behörden am Mittwochabend, dass ein Bach die Flächen überfluten könnte. „Es wurde allerdings lediglich ein Fußweg überspült, zu Schäden kam es hierbei nicht“, hieß es.

Innerhalb kürzester Zeit hatte es am Mittwochabend so stark geregnet, dass eine Landesstraße in Schwäbisch Gmünd laut Ministerium und Polizei bis zu 50 Zentimeter hoch unter Wasser stand. Die Feuerwehr pumpte rund 20 vollgelaufene Keller aus.

In den vergangenen Tagen war es in vielen Teilen Deutschlands zu Unwettern gekommen. Am Donnerstag beruhigte sich das Wetter in den meisten Regionen. Der Deutsche Wetterdienst erwartete lediglich für den Alpenrand noch teils ergiebigen Dauerregen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“

Kommentare