1. tz
  2. Welt

Kaufland von Kunde nach Belag-Upgrade für Fischstäbchenpizza schockiert: „Wo ziehen wir die Grenzen?“

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Die Dr. Oetker Fischstäbchenpizza ist im Handel erhältlich. Nun hat ein Twitter-Nutzer die Pizza noch etwas „verfeinert“, Kaufland gefällt das nicht.

München - Die Idee für die kuriose Pizza lieferte 2018 Twitter-User Stullen-Andreas. Er forderte eine Dr. Oetker Tiefkühlpizza, die mit Fischstäbchen belegt sein sollte. Sein Tweet bekam große Aufmerksamkeit von anderen Pizza-Fans und Dr. Oetker selbst. Im April 2020 kündigte Dr. Oetker zum ersten Mal die Pizza an - als Aprilscherz, was zur großen Enttäuschung der Fans führte. Nun soll die Pizza, als limitierte Edition bei Kaufland, EDEKA, Rewe und Co. zu haben sein.

Kaufland und Dr. Oetker: Nutzer hat neue Idee - „SO wird das was, ihr Amateure“

Ein Twitter-Nutzer hat mit einem Foto einer eigens verfeinerten Fischstäbchen-Pizza die Aufmerksamkeit von Dr. Oetker erlangt. Der Twitter Account des Unternehmens griff das besagte Foto auf und schrieb: „Irgendwann finden und zwingen wir ihn, das wirklich zu essen!“. Der Grund: Die bereits ungewöhnliche Pizza wurde zusätzlich mit Ananasscheiben und Kartoffelsalat belegt - ein wahrer Albtraum für italienische Pizza-Fans.

Die User reagieren schockiert und angeekelt. „Traut euch ja nicht, das auf den Markt zu bringen“, schreibt ein Nutzer an Dr. Oetker gewandt. Ein anderer kommentiert scherzhaft: „Das zählt doch schon als Straftat, oder?“. Es gibt jedoch auch ein paar Nutzer, die den Anblick des Fischstäbchenpizza-Upgrades als nicht so erschreckend empfinden. „Es sieht zumindest künstlerisch wertvoll aus“, schreibt einer und ein anderer kommentiert: „Sieht eigentlich irgendwie geil aus, wenn man nicht so genau hinschaut.“

Kaufland: „Wo ziehen wir die Grenzen?“

Zwischen den zahlreichen Antworten anderer Twitter-Nutzer findet sich auch eine Reaktion von Kaufland. „Wo ziehen wir die Grenzen?“, lautet der Kommentar auf das Foto. Prompt antwortete ein User auf den Kommentar von Kaufland: „In Sachen Pizza ist die Grenze da, wo der Belag das obere Blech berührt, bis dahin ist alles erlaubt.“

Besonders erfreut über die schräge Pizza ist Urheber Stullen-Andreas. Er postete ein glückliches Selfie mit seiner Kreation vor dem Kühlregal. (rrm)

Auch interessant

Kommentare