Erste Handfeuerwaffe aus dem Printer

Diese Pistole schießt wie gedruckt

+
Das ist die erste Handfeuerwaffe aus Metall, die mithilfe eines 3-D-Druckers hergestellt wurde.

Washington - Die US-Firma Solid Concepts hat nach eigenen Angaben ein Verfahren entwickelt, mit dem eine Pistole in einem 3-D-Verfahren von einem Industriedrucker hergestellt werden kann.

Das kalifornische Unternehmen veröffentlichte am Freitag (Ortszeit) ein Video, auf dem die technische Errungenschaft vorgeführt wird. Die Waffe der Traditionsmarke 1911 ist den Angaben zufolge so präzise, dass es auf eine Distanz von 25 Metern ins Schwarze treffen kann.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Unternehmen ein Verfahren anpreist, mit dem im dreidimensionalen Druck eine Waffe produziert werden kann. Solid Concepts ist allerdings das erste Unternehmen, das die Produktion einer Waffe aus Metall mit diesem Verfahren propagiert.

Die Verfahren zum 3-D-Druck funktionieren nicht auf handelsüblichen Schnelldruckern, sondern nur mit kostspieligen Industriedruckern und speziellen Materialien. Solid Concepts ist nach eigenen Angaben das einzige Unternehmen in den USA, das zugleich über derartige 3-D-Drucker und eine Lizenz zur Produktion von Waffen verfügt.

afp

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare