Große Überraschung

Flohmarkt-Schatz: Trödler zahlt Spott-Preis für Schale - Experten nennen irrsinnigen Waren-Wert

Männerhände halten eine kleine Porzellanschale, die für 35 Dollar bei einem Hofverkauf in Connecticut gekauft wurde. Das Fundstück entpuppte sich als ein seltenes chinesisches Artefakt aus dem 15. Jahrhundert.
+
Männerhände halten eine kleine Porzellanschale, die für 35 Dollar bei einem Hofverkauf in Connecticut gekauft wurde. Das Fundstück entpuppte sich als ein seltenes chinesisches Artefakt aus dem 15. Jahrhundert.

Einen echten Volltreffer landete ein Trödler auf einem Flohmarkt. Für wenig Geld kaufte er eine Schale - Experten enthüllten anschließend den wahren Wert.

New Haven - Mit geringem Geld-Einsatz einen großen Gewinn einfahren. Diesen Traum haben wohl viele Menschen. Und während einige auf Lotto setzen, versuchen andere auf Flohmärkten Schätze zu finden, die von den Vorbesitzern im Wert komplett unterschätzt wurden.

Flohmarkt-Schatz: Trödler zahlt Spott-Preis - und ist dann wohl selbst überrascht

Dieses Kunststück gelang nun einem unbekannten Trödler in den USA. Beim Bummel über einen Flohmarkt in New Haven im US-Bundesstaat Connecticut fiel ihm dann eine kleine Porzellan-Schüssel oder besser Schale ins Auge, wie unter anderem BR und Bild berichten. Angeblich zahlte er für die Schale immerhin 35 Dollar. Kein ganz kleiner Preis für eine Porzellan-Schale, die im Durchmesser gerade mal 16 Zentimeter misst. Aber die Verzierung gefiel wohl: Die Schale war mit kunstvollen blauen Ornamenten verziert, wie es weiter heißt.

Allerdings sollte sich der Trödel-Kauf später als echter Volltreffer für den Unbekannten entpuppen. Offenbar vermutete der Käufer das auch selbst, denn: Er schickte Fotos der Schale an das renommierte amerikanische Auktionshaus Sotheby‘s, um sie schätzen zu lassen.

Männerhände halten eine kleine Porzellanschale, die für 35 Dollar bei einem Hofverkauf in Connecticut gekauft wurde. Das Fundstück entpuppte sich als ein seltenes chinesisches Artefakt aus dem 15. Jahrhundert.

Flohmarkt-Schatz: Experten nennen irrsinnigen Waren-Wert

Hier folgte dann die große Überraschung: Die Experten des Auktionshauses hielten die Schale für eine echte Rarität von großer Seltenheit. Die Spezialisten stellten zweifelsfrei fest, dass die Schale aus der chinesischen Ming Dynastie aus dem frühen 15. Jahrhundert stammt. Das erkenne man demnach an den Farben und Formen der Ornamente.

Die Experten gehen sogar noch weiter: Sie vermuten, dass die Schale sogar am Hof des chinesischen Kaisers Yongle (1360-1424) in Gebrauch war, wie der BR berichtet.

Der wahre Hammer ist dann der geschätzte Wert, beziehungsweise der Waren-Preis, den die Experten festlegten: Mehrere Hunderttausend Dollar soll die Schale wert sein. Aktuell ist die Porzellan-Schale bei Sotheby‘s mit einem geschätzten Preis zwischen 300.000 und 500.000 Dollar ausgewiesen und trägt die Losnummer 130. (rjs)

Ebenfalls einen Schatz entdeckte ein Mann in seinem verwilderten Garten.

Auch interessant

Kommentare