Mit Video

Frau filmt schockierende Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller

+
Vermeintlich tot: Ein Stück rohes Fleisch soll wieder zum Leben erwacht sein. (Symbolbild)

Dieser Clip geht gerade viral durch die Decke: Ein Filetstück beginnt aus heiterem Himmel zu zucken und springt schließlich gar vom Teller. Doch was steckt hinter jenen Bildern?

Zupffleisch ist nicht nur Gourmets bereits ein Begriff - aber Zuck-Fleisch? Das könnte es nun jedenfalls auch geben, denn dem Anschein nach ist das Essen eines Restaurantgastes letztens tatsächlich wieder zu neuem Leben erwacht.

Was nach einem schlechten Scherz oder einer Szene aus einem billigen Gruselfilm klingt, soll nun tatsächlich so geschehen sein - Beweisaufnahmen inklusive. Auf denen ist nämlich wirklich ein rosafarbenes, rohes Stück Fleisch zu sehen, das bereits auf einem Teller liegt, als es plötzlich anfängt zu zucken und letztlich sogar von selbigem davon springt. Seither ranken sich die wildesten Theorien darum, was es mit diesem Zombie-Filet auf sich haben könnte. 

Grusel-Clip mit Zombie-Fleisch kursiert im Netz

Wie unter anderem der Irishmirror berichtet, wurde das Video dieses schaurigen Zuck-Fleisches von Rie Phillips auf Facebook hochgeladen - wo es genau entstanden ist, ist allerdings unklar, heißt es in dem Kommentar dazu. Nichtsdestotrotz wurde der Clip aus Miami innerhalb kürzester Zeit bereits unzählige Male geteilt - und erntete fast immer ähnliche User-Reaktionen von Ekel bis absoluter Verwunderung. 

„Wenn mein Essen davonläuft, laufe ich auch davon - in die entgegengesetzte Richtung“, heißt es beispielsweise in einem der zahlreichen Kommentare. Andere finden das Video einfach zum Verrücktwerden und überlegen sogar - womöglich mit einem Augenzwinkern - ihre Ernährung fortan auf ausschließlich pflanzliche Kost umzustellen. Andere scherzen, das sei, was passiere, wenn man „Chicken to go“ bestelle. 

Zuckendes Zombie-Fleisch: Wie ist so etwas möglich?

An der Echtheit der Aufnahmen scheinen die User allerdings kaum zu zweifeln. Manche schreiben zwar, sie könnten nur schwer glauben, was sie sehen, aber einige behaupten, ähnliche Szenen sogar bereits selbst gesehen zu haben, zum Beispiel an Froschschenkel. „Wenn man Salz zu frisch getötetem Fleisch hinzufügt, wird das Muskelgedächtnis aktiviert“, so deren Erklärung. 

Darüber, um welches Tier es sich dabei wirklich handelt, herrscht weniger Einigkeit. Die meisten vermuten, das Zombie-Fleisch könnte von einem Frosch oder Hähnchen stammen, aber „was auch immer es ist, es ist ekelhaft und hat mir den Appetit verdorben“, finden die User. Es handelt sich aber wohl um Hähnchenbrust. 

Beinahe den Appetit verloren könnte auch dieser Aldi-Kunde haben, als er beim Kauf seines geliebten Knoblauch-Baguettes letztens eine böse Überraschung erleben musste

Rohes Fleisch wird außerdem oftmals ja auch mit Salmonellen in Verbindung gebracht. Diese wurden jetzt allerdings in Schafskäse gefunden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mutter fotografiert Tochter - Erst dann macht sie Horror-Entdeckung auf Bild
Mutter fotografiert Tochter - Erst dann macht sie Horror-Entdeckung auf Bild
Mülheim: Keine Rückkehr! Mutmaßliche Vergewaltiger wechseln die Schule 
Mülheim: Keine Rückkehr! Mutmaßliche Vergewaltiger wechseln die Schule 
Frau filmt schockierende Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller
Frau filmt schockierende Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller
Europa-Park: Achterbahn-Kette reißt plötzlich während Fahrt - Betrieb wieder möglich?
Europa-Park: Achterbahn-Kette reißt plötzlich während Fahrt - Betrieb wieder möglich?

Kommentare

Drachenblut
(0)(0)

Der oder die filmt es natürlich auch rein "zufällig" was Leute immer wieder tun um ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen... Traurige Welt😪

DerAlte
(0)(0)

Schon krass wie sich manche Leute das Leben zurecht legen, schummeln, tricksen, mauscheln.

FreSto
(0)(0)

Fake, eindeutig. Da wurde was eingebaut und warum sollte sie ihr Essen just in dem Moment filmen als es abhauen will! Bin übrigens Hilfsmetzger.