So machen Sie Ihrem Schatz eine Freude

Valentinstag 2016: Mit diesen Blumenfarben liegen Sie richtig

+
Unendliche Liebe: Dafür steht ein Liebesschloss, aber auch eine weiße Tulpe, die zum Valentinstag verschenkt werden kann.

München - Bald ist es wieder soweit: Der Valentinstag 2016 rückt immer näher und viele Verliebte machen sich auf die Suche nach dem perfekten Geschenk. Hier haben wir ein paar Tipps für Sie - und wir sagen Ihnen, was Sie beim Blumenkauf beachten müssen.

Egal ob Single oder vergeben, am Valentinstag kommt niemand vorbei. So ziemlich jedes Geschäft ist schon Tage und Wochen vorher bis oben hin vollgestopft mit roten Rosen, Herzchen-Pralinen und anderem Liebeskram. Die beherrschenden Farben: rosa und rot. 

2016 fällt der Valentinstag auf einen Sonntag. Auch wenn sich Partner natürlich das ganze Jahr über zeigen sollten, wie sehr sie sich lieben, erwarten doch immer noch viele Menschen in einer Beziehung zum Valentinstag zumindest eine kleine Aufmerksamkeit ihres Schatzes.

Jedoch ist Geschenk nicht gleich Geschenk, das auch zum Valentinstag passt. Am Tag der Liebenden herrschen nämlich besondere Regeln, wenn es darum geht, welches Geschenk angemessen ist und von welchem man lieber die Finger lassen sollte.

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen können, ihrem Liebsten zum Valentinstag 2016 ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und wir verraten Ihnen natürlich auch, um welche Geschenke Sie dieses Jahr lieber einen großen Bogen machen sollten.

Valentinstag 2016: Der Blumencode für den besonderen Tag

Blumen sind der Dauerbrenner schlechthin am Valentinstag. Also falls Sie dieses Jahr wieder auf diese Wunderwaffe setzten wollen, dann tun Sie das ruhig. Es gibt einen so genannten Blumencode, nach dem Sie sich richten können:

  • Rot: Diese Farbe in Verbindung mit einer Rose steht - klar - für die große leidenschaftliche Liebe. Auch Tulpen symbolisieren die große Liebe. Je dunkler sie werden, desto tiefer soll die Liebe sein.
  • Rosa: Blumen, speziell Rosen in dieser Farbe sagen: zärtliche, schüchterne Liebe. Rosa Tulpen können verschenkt werden, wenn die Beziehung noch nicht so lange besteht.
  • Weiß: Eine weiße Lilie bedeutet, dass die Liebe rein und edel ist. Eine weiße Tulpe sagt "unendliche, immerwährende Liebe" voraus. Eine weiße Rose ist hingegen für den heimlichen Schwarm gedacht. eine weiße Narzisse drückt Bewunderung und Sehnsucht aus. Aber sieh steht auch für eine aussichtslose Liebe. Eine weiße Nelke wird an Freunde verschenkt.
  • Schwarz: Eine Tulpe in schwarz drückt Leidenschaftlichkeit und Sinnlichkeit aus.
  • Gelb: Gelbe Rosen sollten nicht unbedingt am Valentinstag gekauft werden, denn die Farbe steht für Eifersucht, Untreue und Leid. Wer aber nicht darauf verzichten möchte, der kann mit gelben Rosen auch "Ich verzeihe dir" sagen.
  • Ranunkeln: Sie sollen dem Empfänger sagen, dass er besonders hübsch ist.
  • Jasmin: Diese Blume drückt "Du bist bezaubernd" aus.
  • Iris: Diese Blume verschenkt, wer einer bröckelnden Beziehung am Valentinstag eine neue Chance geben will.
  • Chrysanthemen: Sie symbolisieren Glück und Gesundheit.
  • Calla: Diese Blume steht für Reinheit, Sympathie und Schönheit. Außerdem ist sie ein Glücksbringer.
  • Gerbera: Obwohl diese Blume sehr schön ist, hat sie keine Bedeutung im Blumencode. Da ihren Farben aber meist sehr kräftig sind, wird sie mit Fröhlichkeit und Geselligkeit verbunden.

Valentinstag 2016: Machen Sie sich Gedanken über das Geschenk 

Der 14. Februar ist dieses Jahr ein Sonntag. Der perfekte Tag also, um sich seinen Liebsten einfach mal zu packen und für ein kleines Abenteuer zu entführen. Unsere Idee: Planen Sie doch mal einen schönen Tag und gehen einfach raus. Der Sonntag bietet sich dafür natürlich perfekt an - Sie können in die Berge oder an einen See fahren und so den Tag gemeinsam genießen. "Zeit verschenken" nennt sich das heutzutage - und so viel Zeit wie möglich zusammen zu verbringen gehört auch für viele immer noch zu den schönsten Geschenken. Aber Vorsicht: Checken sie vorher den Wetterbericht, nicht dass ihr Tag ins Wasser fällt. Hier können Sie gleich mal schauen, wie das Wetter in Ihrer Region am Valentinstag wird.

Sollte der Valentins-Sonntag ein trister und verregneter Tag werden - was im Februar ja durchaus passieren könnte - dann überraschen Sie ihren Partner doch einfach mit einem romantischen Frühstück. Rosen, ein paar Kerzen und ein schön gedeckter Frühstückstisch: Damit machen sie ihrem Liebsten zum Valentinstag sicherlich eine Freude. Und falls ihr Partner ein Morgenmuffel ist, dann machen sie aus dem Frühstück einfach in ein romantisches Mittag- oder Abendessen. Hauptsache ist am Valentinstag: selbst gekocht und mit ganz viel Liebe zubereitet.

Valentinstag 2016: Basteln Sie selbst etwas

In einem Laden Pralinen kaufen? Das ist nicht sonderlich aufwändig und noch viel weniger kreativ. Weil etwas Süßes zum Valentinstag aber trotzdem ganz gut ankommen kann: Machen Sie die Pralinen doch einfach selbst. Das macht die süßen Sünden wertvoller und vor allem persönlicher.

Falls Sie es noch persönlicher möchten: Das gute alte Mixtape funktioniert auch im Jahr 2016 noch ganz hervorragend. So geht's: Erstellen Sie einfach eine Playlist mit ihrer Lieblingsmusik und packen Sie diese auf einen USB-Stick oder eine CD. Das ist der perfekte Wegbegleiter für ihren Partner auf dem Weg in die Arbeit oder zum Einkaufen - denn so hat er Sie immer dabei.

Valentinstag 2016: Auf diese Geschenke sollten Sie verzichten

Wenn Sie lieber auf Blumen verzichten wollen am Valentinstag 2016: Bei diesen Geschenken sieht es nicht so rosig aus.

Von den gekauften Pralinen sollten Sie am Valentinstag lieber die Finger lassen - denn damit können Sie Ihren Partner enttäuschen. Vor allem Frauen finden die oft unromantisch verpackten Versuchungen nicht so wirklich gelungen. Das könnte daran liegen, dass viele Frauen, so kurz nach Weihnachten und oftmals schon in der Fastenzeit, gute Vorsätzen im Hinterkopf haben - und dann sind die süßen Verlockungen gerade das Falsche.

Fotocollagen sind eigentlich eine tolle Idee. Bei Fotogeschenken zum Valentinstag ist allerdings Vorsicht geboten. Eine bedruckte Tasse oder ein bedrucktes Kissen sollten Sie sich lieber sparen - das wirkt einfallslos und öde. Geben Sie lieber ein bisschen mehr Geld aus und lassen Sie sich ihre Lieblingsbilder ausdrucken. Dann können Sie die Collage selbst zusammen basteln, in einen Rahmen packen und haben so das perfekte persönlich Geschenk.

Fazit vor dem Valentinstag 2016: Etwas Verschenken ist nie ganz einfach. Man kann vieles richtig, aber genauso viel falsch machen. Deswegen ist das Wichtigste: Es muss von Herzen kommen. Der Rest ergibt sich dann von selbst. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare