Verbrecher aus geschlossener Klinik geflohen

Hildesheim - Zwei verurteilte Verbrecher sind in der Nacht zum Mittwoch aus dem Maßregelvollzug in einer Entziehungsklinik in Hildesheim geflohen.

Die 25 und 44 Jahre alten Männer hatten ein Sicherheitsgitter einer Dachluke entfernt, wie eine Sprecherin des Sozialministeriums Niedersachsens am Mittwoch sagte. Der Jüngere war wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung, der Ältere wegen räuberischen Diebstahls verurteilt worden.

Da die zwei Männer die Taten im Rausch begangen hatten, kamen sie in die geschlossene Klinik und nicht ins Gefängnis. “Wir prüfen derzeit, welche Sicherheitslücken es gibt und wie man diese schließen kann“, sagte die Sprecherin. Die Fahndung nach den Flüchtlingen läuft auf Hochtouren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus
Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus
Polizei lästert auf Twitter über Helikopter-Eltern - und trifft für viele ins Schwarze
Polizei lästert auf Twitter über Helikopter-Eltern - und trifft für viele ins Schwarze
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen

Kommentare