Verbrecher aus geschlossener Klinik geflohen

Hildesheim - Zwei verurteilte Verbrecher sind in der Nacht zum Mittwoch aus dem Maßregelvollzug in einer Entziehungsklinik in Hildesheim geflohen.

Die 25 und 44 Jahre alten Männer hatten ein Sicherheitsgitter einer Dachluke entfernt, wie eine Sprecherin des Sozialministeriums Niedersachsens am Mittwoch sagte. Der Jüngere war wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung, der Ältere wegen räuberischen Diebstahls verurteilt worden.

Da die zwei Männer die Taten im Rausch begangen hatten, kamen sie in die geschlossene Klinik und nicht ins Gefängnis. “Wir prüfen derzeit, welche Sicherheitslücken es gibt und wie man diese schließen kann“, sagte die Sprecherin. Die Fahndung nach den Flüchtlingen läuft auf Hochtouren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft
Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft
Nach Brandstiftung: 15-Jähriger wird zu Millionenstrafe verurteilt
Nach Brandstiftung: 15-Jähriger wird zu Millionenstrafe verurteilt
Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst
Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst
Vergiftetes Pausenbrot - Polizei prüft mehrere Krankheitsfälle
Vergiftetes Pausenbrot - Polizei prüft mehrere Krankheitsfälle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.