Verdächtiger wieder freigelassen

Vergewaltigung in Kaserne: Polizei ratlos

Bückeburg - Nach der Vergewaltigung einer jungen Soldatin in einer Kaserne in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) hat die Polizei nach eigenen Angaben noch keine Spur vom Täter.

Ein vorläufig festgenommener Verdächtiger sei wieder freigelassen worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen in Bückeburg. Laut einem Bericht der „Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung“ handelte es dabei um einen Zivilangestellten. Der Polizeisprecher äußerte sich dazu nicht.

Der Täter soll die Frau laut der Zeitung am Wochenende vergewaltigt und anschließend geknebelt und gefesselt in einen Spind eingeschlossen haben. Zu Einzelheiten der Tat äußerten sich die Ermittler nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare