Übergriff an der Playa de Palma

Wohl erneut deutsche Urlauberin auf Mallorca vergewaltigt

+
Eine deutsche Touristin soll eigenen Angaben bei der Polizei zufolge auf Mallorca Opfer einer Vergewaltigung geworden sein.

Erneut sollen zwei Touristinnen auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca Opfer einer Vergewaltigung geworden sein. Bei mindestens einer der Frauen handelt es sich Medienberichten zufolge um eine Deutsche.

Palma - Nur wenige Tage nach der schockierenden Meldung über eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung auf Mallorca, machen zwei weitere Fälle auf der spanischen Ferieninsel Schlagzeilen. Einem Bericht der Diario de Mallorca zufolge, sollen am Wochenende erneut zwei Touristinnen Opfer von sexuellen Übergriffen geworden sein. 

Bei mindestens einer der beiden Frauen soll es sich demnach um eine Frau aus Deutschland handeln. „Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag“, bestätigte ein Sprecher der Nationalpolizei am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Die beiden Fälle hätten sich unabhängig voneinander ereignet. Nur eine der beiden mutmaßlichen Opfer, eine 20-jährige Deutsche, habe den Fall bei der Polizei gemeldet, die andere Frau wollte keine Anzeige erstatten. Deshalb könnten in diesem Fall keine Angaben zur Nationalität und dem Ort des Übergriffes gemacht werden.

20-jährige Deutsche am Strand von Playa de Palma vergewaltigt 

Die 20-Jährige habe eigenen Angaben bei der Polizei zufolge, einen spanischsprachigen Mann in einem bekannten Lokal an der Playa de Palma kennengelernt, berichtet die Zeitung. Mit ihm sei sie anschließend an den Strand gegangen, wo er sie ausgezogen und gegen ihren Willen zum Sex gezwungen habe. Wie die Mallorca Zeitung berichtet, sollen sich bei einer ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus von Son Llàtzer, Hinweise auf eine Vergewaltigung bestätigt haben.

Auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca toben momentan starke Unwetter. Gleich zwei Tornados steuerten gleichzeitig auf die Küste zu. Der Wetterdienst warnt.

Doch die Vergewaltigung der 20-jährigen Deutschen ist kein Einzelfall. Bei der Gruppenvergewaltigung Anfang Juni soll eine 18-jährige Urlauberin aus Deutschland von mehreren Männern vergewaltigt worden sein. Vier Deutsche waren anschließend am Flughafen Mallorca festgenommen worden. Die Zeugenaussagen in dem Fall sind widersprüchlich.

Auch ein 19-jähriger Tourist aus Großbritannien soll auf Mallorca von zwei Männern vergewaltigt worden sein.

Im spanischen Urlaubsparadies Benidorm ereignete sich offenbar eine Gruppenvergewaltigung. Die Polizei konnte mittlerweile fünf Touristen festnehmen. DasOpfer (20) identifiziert Täter über Social-Media.

In einer Diskothek in Wildeshausen bei Bremen kam es indes auf der Toilette zur versuchten Vergewaltigung, wie nordbuzz.de* berichtet.

va

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gruselig: Was eine Mutter auf dem Ultraschallbild sieht, lässt sie schaudern
Gruselig: Was eine Mutter auf dem Ultraschallbild sieht, lässt sie schaudern
Hitzetod in Kinderzimmer: Luis (2) stirbt - Vater hatte Türklinke abmontiert - erschreckende Details
Hitzetod in Kinderzimmer: Luis (2) stirbt - Vater hatte Türklinke abmontiert - erschreckende Details
„Es wird schwerfallen, das zu sehen“: Mutter postet bewegendes Bild ihres krebskranken Sohnes (4) 
„Es wird schwerfallen, das zu sehen“: Mutter postet bewegendes Bild ihres krebskranken Sohnes (4) 
Mysteriöse Hundekrankheit ausgebrochen - Offenbar erster Fall in Deutschland aufgetreten
Mysteriöse Hundekrankheit ausgebrochen - Offenbar erster Fall in Deutschland aufgetreten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion