Dreiste Masche

Vermeintliche Verkehrskontrolle: Räuber spielen Polizisten

+
Diesmal war mehr als ein Bußgeld fällig.

Graben-Neudorf - Mit Kelle und Pistole haben sich zwei Unbekannte im Kreis Karlsruhe als Polizisten ausgegeben und einen Autofahrer ausgeraubt.

Das 29-Jährige Opfer wurde auf seiner Fahrt durch Graben-Neudorf von einem dunklen Wagen überholt, dessen Beifahrer den Signalstab aus dem Fenster hielt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 29-Jährige stoppte das Auto, reichte seine Papiere durchs Fenster und stieg aus.

Erst dann bemerkte er, dass einer der Täter eine Pistole auf ihn richtete. Derweil durchsuchte sein Komplize den Wagen und steckte Geldbörse, Bankkarten und den Ausweis des Opfers ein. Dann brausten die Räuber am Mittwochabend davon.

Echten Polizisten entzog sich das Duo zunächst.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare