Wo ist Gabby?

22-Jährige nach Roadtrip mit Freund vermisst: Er schweigt seither - jetzt folgt nächste rätselhafte Wendung

Ein Vermisstenfall in den USA sorgt für eine groß angelegte Suchaktion: Eine 22-Jährige verschwand nach einem Road-Trip mit ihrem Freund spurlos. Dieser verweigerte seitdem jegliche Aussage – nun ist auch er verschwunden.

Update vom 18. September, 15.11 Uhr: Ein mysteriöser Vermisstenfall beschäftigt derzeit die US-Behörden. Ein Paar ist vor zwei Monaten zu einem Roadtrip durch ihr Land aufgebrochen. Anfang September ist Brian Laundrie wieder zurückgekehrt, jedoch ohne seine Freundin, die 22-jährige Gabrielle Petito. Von ihr fehlt seitdem jegliche Spur. Laundrie schwieg sich seit seiner Rückkehr über das Verbleiben der 22-Jährigen allerdings aus (siehe Erstmeldung vom 17. September 2021). Nun kam es zu einer weiteren rätselhaften Wendung in dem Vermisstenfall: Auch Laundrie selbst ist verschwunden, wie mehrere amerkanische Medien berichten. Das FBI sucht nach dem 23-Jährigen. Seine Familie soll ihn am Dienstag zum letzten Mal gesehen haben.

USA: Wo ist Gabby? 22-Jährige macht Roadtrip mit ihrem Freund - doch nur er kehrt zurück und schweigt seitdem

Erstmeldung vom 17. September 2021: North Port – Wo ist Gabby? Die 22-Jährige US-Amerikanerin, die mit vollständigem Namen Gabrielle Petito heißt, gilt seit fast einer Woche als vermisst. Vor zwei Monaten ist sie mit ihrem Freund Brian Laundrie zu einem Roadtrip durch die USA aufgebrochen. Anfang September ist Laundrie jedoch alleine zurückgekehrt – und verweigert seitdem eine Aussage. Die US-Behörden haben nun eine großflächige Suche eingeleitet, um die Vermisste zu finden.

Das FBI richtete unter anderem eine landesweite Telefonhotline ein, über die die Bevölkerung etwaige Hinweise zum möglichen Verbleib von Gabby geben kann. Ihr Partner gilt nach Angaben der Polizei aktuell als „Person von Interesse“.

Petito und Laundrie waren im Juli von North Port, wo das Paar gemeinsam lebte, mit einem zum Wohnmobil umgebauten Lieferwagen zu einer Reise in den Westen der USA aufgebrochen. Der Roadtrip war für vier Monate geplant. Auf Aufnahmen, die das Pärchen über Instagram und Youtube teilten, schien das Paar in einer glücklichen Beziehung zu sein. Doch dann der Schock: Laundrie kehrte am 01. September frühzeitig von der Reise zurück - ohne Gabby.

USA: 22-Jährige gilt als vermisst - Partner kehrt nach gemeinsamer Reise alleine zurück

Den letzten Kontakt zu Petito habe die Familie Ende August gehabt. Zu der Zeit hielt sie sich eigenen Angaben zufolge im Grand Teton National Park (Wyoming) auf. Am 11. September wurde die 22-Jährige daraufhin von ihrer Familie als vermisst gemeldet. Auch die Polizei sei frustiert, wie der Polizeichef der Stadt North Port in Florida, Todd Garrison, bekannt gab: „Zwei Menschen sind losgefahren, aber nur ein Mensch kam zurück. Und er teilt mit uns keinerlei Informationen.“

Rund zwei Wochen vor der alleinigen Rückkehr Laundries ist der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, das auffällige Verhalten des Pärchens aufgefallen. Aufgrund von Überschreitung der Geschwindigkeit und dem Streifen eines Bordsteins, hatte die Polizei den Van in Utah aus dem Verkehr gezogen. Das Pärchen räumte ein, zuvor gestritten zu haben, was den Verkehrsverstoß verursachte. Auf Aufnahmen der Körperkamera eines Polizisten, die die Behörden am Donnerstag veröffentlichten, ist zu sehen, wie Petito weinend gesteht, sie habe ihren Freund bei ihrer Auseinandersetzung geschlagen. Um die Situation zu entschärfen, habe ihr Freund sie am selbigen Morgen aus dem Auto gesperrt, damit sie sich beruhige. Gegenüber dem Polizisten gestand sie zum Zeitpunkt der Aufnahme, unter psychischen Problemen zu leiden.

22-Jährige Gabby vermisst: Familie bittet Partner um Kooperation

Daniel Robbins, einer der Polizisten des Einsatzes, erklärte im Polizeibericht: „Ich habe mich nach der Bewertung der Lage dazu entschlossen, dass es das Angemessenste sei, das Paar für die folgende Nacht zu trennen, damit diese sich getrennt voneinander wieder beruhigen konnten.“ So verbrachte Laundrie die Nacht in einem Motel, während Petito im Van blieb. Die Anzeige wurde fallen gelassen. (Auch bei der Bundespolizei in Deutschland wird Beweismaterial von Einsätzen über sogenannte Bodycams aufgezeichnet.)

Es habe zu diesem Zeitpunkt keine Anzeichen von häuslicher Gewalt gegeben, hieß es im Bericht weiter. Das Paar habe zugegeben, sich seit einiger Zeit häufiger zu streiten, was auf der mehrmonatigen gemeinsamen Reise beruhe.

Nun appeliert Petitos Familie an Laundrie, der Polizei bei der Suche nach seiner Partnerin zu helfen. Für die Familie sei es aktuell „die schlimmste Zeit ihres Lebens“, hieß es in dem Appell: „Ihre großartige 22-jährige Tochter wird vermisst, und der eine Mensch, der helfen kann, Gabby zu finden, weigert sich.“ Bisher sind bereits hunderte Hinweise zum Fall eingegangen. Von Gabrielle Petito fehlt bisher jedoch noch jede Spur. Immer wieder gibt es traurige Nachrichten von Vermisstenfällen – nicht immer endet die Suche erfolgreich. (klb)

Rubriklistenbild: © Instagram/gabspetito

Auch interessant

Kommentare