Wo steckt der Fünfjährige?

Polizei sucht mit Fotomontage nach Dano

+
Diese Kleidung trug der fünf Jahre alte Dano an dem Tag, an dem er verschwand.

Herford - Vom kleinen Dano aus Herford fehlt noch immr jede Spur. Nun sucht die Polizei mit einer Fotomontage nach dem Fünfjährigen, der seit 14. März vermisst wird.

Nach dem rätselhaften Verschwinden des fünfjährigen Dano aus dem ostwestfälischen Herford hofft die Polizei nun auf neue Hinweise durch die Veröffentlichung einer Fotomontage des Jungen. Das Bild zeigt den Jungen mit der Bekleidung, die er bei seinem Verschwinden am 14. März trug, wie die Polizei am Montag in Bielefeld mitteilte. Nach dem Jungen war fast eine Woche lang ergebnislos gesucht worden. Die Polizei schließt ein Gewaltverbrechen nicht aus - ein Unglücksfall werde "immer unwahrscheinlicher", erklärten die Ermittler.

Dano war vom Spielen auf einem Platz hinter dem Wohnhaus seiner Familie nicht zurückgekehrt. Bei der anschließenden Suche nach dem Kind kamen auch Hubschrauber, Suchhunde und Polizeitaucher zum Einsatz. Ein Schwerpunkt war der Fluss Werre, der unweit des Wohnhauses von Danos Familie in der Herforder Innenstadt verläuft. Trotz des tagelangen Großeinsatzes fanden Polizei und Rettungskräfte keine Spur des Kindes. Die Ermittler gehen im dem Fall derzeit rund 230 Hinweisen aus der Bevölkerung nach.

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Alarm an Deutschlands beliebtestem See - mit gravierenden Folgen für die Region
Alarm an Deutschlands beliebtestem See - mit gravierenden Folgen für die Region
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Jogger liegt monatelang im Koma - jetzt ist klar, warum er lange nicht identifiziert wurde
Jogger liegt monatelang im Koma - jetzt ist klar, warum er lange nicht identifiziert wurde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.