Ermittler trauen ihren Augen nicht

Wochenlang vermisst! 17-Jährige in bizarrem Versteck gefunden

Middletown - Eine heiße Spur führte Polizisten, die nach einem verschwundenen Mädchen suchten, zu einem Schrank - und tatsächlich machten die Ermittler dort eine überraschende Entdeckung.

Wie jeden Abend ging die 17-jährige Loretta N. auch am 14. Januar 2017 zu Bett - und galt seitdem wochenlang als spurlos verschwunden. 

Das Mädchen hatte bis dahin gemeinsam mit seiner Tante in Trenton (Ohio, USA) gelebt, doch auch diese hatte die verschollene Schülerin seit besagtem Tag nicht mehr gesehen.

Trotz jeglicher groß angelegter Spurensuchen - wie einer Facebook-Page, die ins Leben gerufen wurde, um jedem noch so kleinen Hinweis nachgehen zu können - blieb Loretta zunächst wie vom Erdboden verschluckt. 

Das Mädchen versteckte sich in einem Schrank

Doch am 14. März waren die Ermittler sowie Lorettas Familie und Freunde endlich erlöst: Die Polizei entdeckte die verloren geglaubte Nichte in einer Wohnung am Caprice Drive in Middletown - und zwar ausgerechnet in einem Schrank. Das Mädchen war dort bei ihrem festen Freund untergetaucht.

Trotz Lorettas mutwilliger Täuschung überwog zunächst die Freude über die unerwartete Entdeckung: „Wir haben uns wirklich Sorgen um ihr Wohlbefinden gemacht, weil sie schon so lange verschwunden war“, erklärte der Polizeipräsident von Trenton, Arthur Scott, im Gespräch mit dem amerikanischen Nachrichtensender WLWT5.

Immerhin galt Loretta zu diesem Zeitpunkt bereits seit mehr als zwei Monaten als vermisst - eine lange Zeitspanne, in der sie sich womöglich eine schöne Zeit bei ihrem Freund und dessen Familie gemacht hatte.  

Die Ermittler klagen nun vor allem die Mutter von Lorettas festem Freund ganz massiv an - denn die spielte in Lorettas mysteriösem Plan, einige Zeit unterzutauchen und dabei sogar die eigene Familie zu täuschen, eine tragende Rolle: Die 55-Jährige war es offenbar, die Loretta in der Nacht, als sie verschwand, zu ihrem Freund brachte, der bei Verwandten wohnte. 

Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe

Mehrere der Beteiligten inklusive Lorettas Freund sitzen jetzt in Haft. Die Polizei belastet sie allesamt schwer und bezichtigt sie unter anderem mit dem Vorwurf, die Polizei bewusst getäuscht sowie die entsprechenden Ermittlungen erschwert zu haben. „Sie haben sie absichtlich versteckt“, erklärte Polizeipräsident Scott. „Jeder wusste, dass wir nach ihr suchen und bestimmte Menschen, die involviert waren, haben keine Informationen rausgerückt und/oder gelogen.“ 

Loretta ist sichtlich enttäuscht

Zum Frust der 17-Jährigen kamen ihr die Ermittler aber doch noch auf die Spur. „Sie wirkte enttäuscht, als sie gefunden wurde“, verriet der Polizeipräsident im Interview mit der Dayton Daily News

Und das ist kein Wunder - schließlich wäre der ausgetüftelte Plan der Schülerin fast aufgegangen. 

Falls man den Gerüchten in Ohio Glauben schenken kann, verfolgte die 17-jährige Schülerin nämlich die Absicht, sich bis zu ihrem 18. Geburtstag im Schrank ihres Freundes zu verstecken - und diesen hätte sie bereits in wenigen Monaten gefeiert.

sl

Rubriklistenbild: © Facebook (Screenshot) 

Auch interessant

Meistgelesen

Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und bekommt schreckliche Nachricht
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und bekommt schreckliche Nachricht
Skandal-Aushang: Hotel fordert Juden zum Duschen auf
Skandal-Aushang: Hotel fordert Juden zum Duschen auf
Chef sieht diesen Kassenzettel - und feuert sofort seinen Mitarbeiter
Chef sieht diesen Kassenzettel - und feuert sofort seinen Mitarbeiter
Beziehungsstreit eskaliert: Mann schneidet Freundin mit Schere die Brustwarzen ab
Beziehungsstreit eskaliert: Mann schneidet Freundin mit Schere die Brustwarzen ab

Kommentare